News

Kadernews Damen 1: Planungen für die kommende Saison erfolgreich abgeschlossen

Die Damen des Württembergligisten TV Flein befinden sich aktuell, wie alle Mannschaften des Handballsports, in einer Zwangspause. Aufgrund des Corona Virus müssen wir alle momentan auf unsere Lieblingssportart, mit zwei Toren und dem klebrigen Ball verzichten… leider.

Dennoch möchten wir etwas Positives berichten: Den Verantwortlichen ist es bereits im Vorfeld gelungen, die Kaderplanung für kommende Spielzeit erfolgreich abzuschließen. Mit Melina Friedrich und Franziska Plieninger wechseln zwei Nordheimer Eigengewächse an den Sandberg. Weiterlesen

H2 – Klarer Heimsieg gegen den SV Obrigheim

Seit dem Hinspiel, das in Obrigheim mit einem unglücklichen Unentschieden für Flein endete, warteten die Jungs um Coach Vieler auf eine Revanche. Vergangenen Sonntag um 15 Uhr war es dann endlich so weit. Dennoch galt es den Gegner, wie schon öfter in der Runde vorgekommen, nicht zu unterschätzen.
Flein startete gut ins Spiel. Durch Fehler im Angriff vom Obrigheim konnten schnelle Kontertore durch Flitzer Marc Weipert erzielt werden. So stand es bereits nach 10 Minuten 7:3 für Flein. Die Abwehr der Fleiner war gut auf den Gegner eingestellt und wenn doch mal ein Obrigheimer sich durchsetzen konnte, war Hamonajec zur Stelle und parierte. Bereits in der 26 Minute führte Flein mit 19:8. Weiterlesen

Damen 1 – Wichtiges Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn

VFL Pfullingen – TV Flein

Samstag 14.3.2020, 18 Uhr, Kurt-App-Halle Pfullingen

Am kommenden Samstag geht es für unsere Damen 1 nach Pfullingen zum nächsten wichtigen Auswärtsspiel. Die Mädels freuen sich über lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Nach der deutlichen Niederlage in Schwaikheim und dem vergangenen spielfreien Wochenende wollen die Fleinerinnen endlich auch in fremder Halle wieder doppelt punkten. Die Fleinmingos finden sich derzeit mit 15:19 Punkten auf Rang 8 wieder, die Gastgeberinnen befinden sich direkt dahinter auf Platz 9 (13:23 Punkte) und konnten sich zuletzt knapp mit 21:20 gegen die SG BBM Bietigheim 3 durchsetzen. Das Hinspiel beider Mannschaften endete mit einem souveränen 26:21 für die Fleiner Frauen.

Die Tabellensituation spitzt sich jedoch weiter zu. Die auf Platz 5 (Verbleib Württembergliga) stehenden Frauen vom HC Schmiden/Oeffingen und die Mannschaft der SG BBM Bietigheim 3 auf dem 11. Platz (direkter Abstieg Landesliga) trennen lediglich 6 Pluspunkte und durch die unterschiedliche Anzahl an Spielen sogar nur 4 Minuspunkte (18:18/12:22).

Für die Grün-Weißen gilt es ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten und  sich auf die eigenen Stärken zu besinnen, um am Ende in den entscheidenden Situationen die Nase vorn zu haben und wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Herren 1 – TV Flein gewinnt Festival der Zweiminutenstrafen

Mit einem Start nach Maß starteten die Fleiner in die Begegnung mit der Hbi Weilimdorf/Feuerbach. Beim Spielstand von 6:2 hatte der Trainer der Gäste, Marc Ihlefeldt, genug und bat zur Auszeit. Das Spiel seiner Schützlinge sollte sich aber vorerst nicht wesentlich bessern. Flein hingegen baute den Vorsprung bis zur zwanzigsten Minute auf acht Tore (15:7) aus. Doch plötzlich pfiffen sich die, bisher unauffällig leitenden Schiris, immer mehr in den Mittelpunkt. Es hagelte nur so Zweiminutenstrafen. Der TV erhielt in Halbzeit eins sechs, der Hbi gerademal zwei. Der Spielfluss in der Partie war dahin. Weiterlesen

Damen 2 – Heimspiel gegen den TSV Weinsberg

Am Sonntag, zu ungewohnt früher Stunde, steht das schwere Heimspiel gegen den Mitaufsteiger TSV Weinsberg an. Anpfiff ist um 11.00 Uhr in der heimischen Sandberghalle. Das Hinspiel konnte der TV, in der Weibertreuhalle, deutlich mit 31:21 gewinnen. Dies gilt es allerdings nicht zu unterschätzen, waren die Aufeinandertreffen bisher immer hart umkämpft. Weiterlesen

Damen 2 – Sieg in der Ferne gesichert

Am Samstag machten sich unsere Mädels der Zweiten, auf den Weg zum harzfreien Auswärtsspiel nach Bad Mergentheim. Dort stand das Duell um Platz 6 gegen die HSG Taubertal an. Das Hinspiel wurde mit 29:20 gewonnen, dennoch wollte und durfte man den Gegner nicht unterschätzen. Durch die krankheitsbedingte Absage von Lena Cartos, „verkürzte“ Julia Riedel Ihre „Verletzenpause“ und kam zur Unterstützung der Abwehr mit. Welcome back! J . Weiterlesen