Damen 1

Damen 1 – Es geht wieder los!

Die im März abgebrochene Saison 2019/2020 beendete die Mannschaft um das Trainergespann Denis Braun und René Müller nach Anwendung der Quotientenregel auf dem 8. Tabellenplatz und verpasste so nur denkbar knapp die Qualifikation zur neuen eingleisigen Württembergliga, für die der 7. Platz nötig gewesen wäre. Dennoch kann man von einer guten Saison der Aufsteigerinnen sprechen. Nach einer holprigen Vorbereitung (u.a. mit Trainerwechsel) konnte man immer wieder zeigen, dass man mit nahezu allen Mannschaften der Liga mindestens mithalten kann. Zwar gab es auch ab und an unglückliche und unnötige Niederlagen und Punktverluste, mit großer Leidenschaft konnte man aber auch für einige Überraschungen sorgen und so z.B. gegen die Bundesligareserve der Neckarsulmer SU ungeschlagen bleiben und 3 Punkte erkämpfen.

Leider musste das Team auch wieder einige Spielerinnen und Trainer verabschieden:

Mit Denis Braun verabschiedet sich der „Feuerwehrmann“ der ersten Württembergligasaison. Denis übernahm die Mannschaft im Laufe der Vorbereitung und schaffte es durch seine sympathische und menschliche Art, gepaart mit viel Handballkompetenz, die Mädels immer wieder zu fordern und zu fördern. Danke für deinen Einsatz und deine Geduld!

Neben dem Cheftrainer verlässt auch Co-Trainer René Müller das Team und legt vorerst eine handballerische Pause ein. René war jahrelang ein wichtiger Bestandteil der unterschiedlichen Trainerteams und konnte immer wieder seine Stärken in Training und Spiel einbringen. Danke für die gemeinsame Zeit!

Auch Torhüterin und Torwarttrainerin Marie-Katrin Zentler (Kariereende), Rechtsaußen Marina Trahorsch (Kariereende), Rückraumspielerin Pauline Hochstetter (studienbedingter Umzug) und Allrounderin Maren Dittmann (gesundheitliche Pause) werden dem Team in der neuen Saison fehlen. Eine angemessene Verabschiedung wird zu gegebener Zeit sicher nachgeholt. Danke für euren Einsatz im grün-weißen Trikot!

In der neu eingeführten Verbandsliga kämpfen in der kommenden Saison 20 Mannschaften in zwei Staffeln um Tore und Punkte. Die genaue Staffeleinteilung steht derzeit noch nicht fest, klar ist aber, dass es auch 2020/2021 spannende Spiele und Derbys (z.B. gegen die HSG Hohenlohe oder die SG Heuchelberg) zu sehen geben wird. Wann und in welcher Form wieder Pflichtspiele stattfinden werden, kann noch niemand mit Sicherheit sagen (regulärer Saisonstart Mitte September). Mit den beiden Neuzugängen, Torhüterin Melina Friedrich und Linkshänderin Franziska Plieninger (beide TSV Nordheim) und Nachwuchsspielerin Fabienne Steller (Damen 2, erweiterter Kader), konnte das Team optimal ergänzt werden. Ein Platz im vorderen Teil der Tabelle sollte im Bereich des Möglichen sein, auch wenn auf Grund vieler neuer und zum Teil unbekannter Mannschaften die Stärke der Liga im Vorfeld schwer einzuschätzen ist.

Bereits seit 4 Wochen absolvierte jede Spielerin 2-3mal pro Woche individuelle Lauf- und Kräftigungseinheiten, sodass die Mädels in der vergangenen Woche in der Halle mit einer gewissen Grundlage und vor allem voller Vorfreude direkt mit pass- und wurfspezifischen Übungen starten konnten. Die ersten Einheiten wurden auf Grund der Corona-Einschränkungen noch in zwei Gruppen und ohne Körperkontakt absolviert, bald wird aber wieder ein einigermaßen geregelter Trainingsbetrieb mit Zweikämpfen möglich sein. Im Vordergrund stehen für das Team um den neuen Trainer Tobias Gärttner zunächst einmal das gegenseitige Kennenlernen und die Wiedergewöhnung an das Spielgerät, sowie die handballerischen Abläufe, bevor es dann an den technischen und taktischen Feinschliff geht.

Kadernews Damen 1: Planungen für die kommende Saison erfolgreich abgeschlossen

Die Damen des Württembergligisten TV Flein befinden sich aktuell, wie alle Mannschaften des Handballsports, in einer Zwangspause. Aufgrund des Corona Virus müssen wir alle momentan auf unsere Lieblingssportart, mit zwei Toren und dem klebrigen Ball verzichten… leider.

Dennoch möchten wir etwas Positives berichten: Den Verantwortlichen ist es bereits im Vorfeld gelungen, die Kaderplanung für kommende Spielzeit erfolgreich abzuschließen. Mit Melina Friedrich und Franziska Plieninger wechseln zwei Nordheimer Eigengewächse an den Sandberg. Weiterlesen

Damen 1 – Wichtiges Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn

VFL Pfullingen – TV Flein

Samstag 14.3.2020, 18 Uhr, Kurt-App-Halle Pfullingen

Am kommenden Samstag geht es für unsere Damen 1 nach Pfullingen zum nächsten wichtigen Auswärtsspiel. Die Mädels freuen sich über lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Nach der deutlichen Niederlage in Schwaikheim und dem vergangenen spielfreien Wochenende wollen die Fleinerinnen endlich auch in fremder Halle wieder doppelt punkten. Die Fleinmingos finden sich derzeit mit 15:19 Punkten auf Rang 8 wieder, die Gastgeberinnen befinden sich direkt dahinter auf Platz 9 (13:23 Punkte) und konnten sich zuletzt knapp mit 21:20 gegen die SG BBM Bietigheim 3 durchsetzen. Das Hinspiel beider Mannschaften endete mit einem souveränen 26:21 für die Fleiner Frauen.

Die Tabellensituation spitzt sich jedoch weiter zu. Die auf Platz 5 (Verbleib Württembergliga) stehenden Frauen vom HC Schmiden/Oeffingen und die Mannschaft der SG BBM Bietigheim 3 auf dem 11. Platz (direkter Abstieg Landesliga) trennen lediglich 6 Pluspunkte und durch die unterschiedliche Anzahl an Spielen sogar nur 4 Minuspunkte (18:18/12:22).

Für die Grün-Weißen gilt es ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten und  sich auf die eigenen Stärken zu besinnen, um am Ende in den entscheidenden Situationen die Nase vorn zu haben und wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Damen 1- Nach der Faschingspause sollen noch einmal die Korken knallen

SF Schwaikheim – TV Flein

Sonntag, 1.3.2020, 16 Uhr, Fritz-Ulrich-Halle Schwaikheim

Am kommenden Sonntag, den 01. März steht für unsere Fleiner Mädels der nächste Schritt in Richtung Ligaverbleib bei den SF Schwaikheim an.

Um 16.00 Uhr ist Anpfiff in der Fritz-Ulrich-Halle. Die Mädels freuen sich über lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Derzeit steht der TV Flein mit 15:17 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz, der rettende Platz für den Verbleib in der Liga. Im Mittelfeld der Württembergliga Nord geht es jedoch sehr eng zu. Von Platz 4 bis Platz 10 sind alle Mannschaften auf Schlagdistanz. Mit dem SF Schwaikheim treffen die grün-weißen Mädels vom Sandberg auf die derzeit Drittplatzierten.

In den letzten beiden Spielen (Heimniederlage gegen den Tabellenführer und Unentschieden bei der SG BBM 3) zeigten die Schwaikheimerinnen jedoch, dass sie momentan nicht ihre beste Phase haben. Dies wollen die Mädels vom Sandberg nutzen und mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung dem Gegner den Zahn ziehen. Trotz einiger angeschlagener Spielerinnen hoffen die Grün-Weißen mit einer stabilen Abwehr, viel Spielfreude und den besten Fans der Welt im Rücken etwas Zählbares mitzunehmen, um dann die Korken auch auswärts knallen lassen zu können.

Damen 1 – Sieg in engem Derby

TV Flein – TSV Nordheim 29:27 (13:13)

Am vergangenen Samstag war wieder Derby-Zeit in der Fleiner Sandberghalle. Um 20 Uhr empfingen die Fleinerinnen das Schlusslicht der Württemberliga, den TSV Nordheim, gegen den man es im Hinspiel nicht schaffte, die Punkte mit an den Sandberg zu nehmen und sich die beiden Mannschaften mit einem 27:25 trennten. Somit war von Anfang an klar, dass hier etwas wieder gut zu machen war, dies aber auch kein Selbstläufer gegen den Tabellenletzten sein würde. Nachdem es den Fleinerinnen am vorherigen Spieltag nicht gelang, zu punkten, waren nun zwei Punkte umso wichtiger, um an dem Tabellennachbar aus Remshalden vorbeizuziehen.
Weiterlesen

Damen 1 – Nächstes Derby steht an

#grünweiß #wirsindflein #derbytime #sandberghölle
Erst vor 14 Tagen konnten die Fleinerinnen in einem mitreißenden Derby der Bundesliagreserve der Neckarsulmer Sportunion einen Punkt abluchsen. Jetzt steht schon das nächste Derby vor der Haustüre.
Zu ungewohnter Zeit, am Samstagabend um 20 Uhr gastieren die Mädels des TSV Nordheim in der Sandberghalle.
Für die Nordheimerinnen verläuft die Saison bislang alles andere als optimal. Neben einem Trainerwechsel im November, steht das Team um Toptorschützin Janina Gassner quasi mit dem Rücken zur Wand. Mit lediglich einem Sieg und einem Unentschieden hat man schon seit geraumer Zeit die rote Laterne der Württembergliga inne und bereits 8 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Für die Damen vom TV Flein dürfte diese Tatsache am Samstag allerdings keine Rolle spielen. Der einzige Sieg der Frauen vom Heuchelberg gelang in der Vorrunde nämlich gegen die Grün-Weißen.
Für beide Mannschaften gab es am vergangenen Wochenende keine Punkte, allerdings waren die Mädels vom TSV Nordheim bei der 25:26 Heimniederlage gegen die SG BBM 3 näher dran an einem Punktgewinn, als die Damen vom Sandberg in Herrenberg (23:19).
Durch die etwas überraschende Niederlage des SV Remshalden haben die Grün-Weißen aber als 7. nach wie vor nur einen Punkt Rückstand (mit einem Spiel weniger) auf den 6. Tabellenplatz und könnten mit einem Derbysieg eben diesen vorübergehend für sich beanspruchen.
Mit der Hinrundenniederlage im Kopf werden die Spielerinnen des TV Flein sicher nicht den Fehler machen und das Tabellenschlusslicht unterschätzen. Derbys haben ja bekanntlich ihre eigenen Gesetze, wovon sich die zahlreichen #diebestenfansderwelt erst vor zwei Wochen wieder überzeugen konnten. Mit der gleichen Unterstützung von der Tribüne, den gleichen Emotionen, dem gleichen Kampf, stabiler Abwehrarbeit und einem klugen Angriffsspiel will sich das Team zwei prestigeträchtige Punkte sichern.

Damen 1 – Chance in Herrenberg nicht genutzt

SG H2Ku Herrenberg 2 vs TV Flein 23:19 (8:7)

Am vergangenen Samstagabend, den 08. Februar, waren unsere Fleiner Mädels zu Gast bei der SG H2Ku Herrenberg 2. Da das Hinspiel mit vielen Auf und Abs in letzter Sekunde mit einem Unentschieden endete, war den Fleiner Damen bewusst, dass es auch hier nur über Kampf und Wille etwas zu holen geben würde.

Obwohl die Mannschaft motiviert ins Spiel startete und eine solide Abwehrleistung abrufen konnte, vergab man bereits zu Beginn zu viele Torchancen, so dass man direkt mit 0:2 in den Rückstand geriet. Weiterlesen

Damen 1 – Schwere Auswärtshürde

Sa, 08.02.2020, 20 Uhr – SG H2Ku 2 vs TV Flein

Am Sonntag fahren unsere Damen 1 zum derzeitigen Tabellenvierten, der SG H2Ku 2.

Im Hinspiel in der Sandberghalle trennten sich beide Teams in letzter Sekunde nach einem Spiel mit Aufs und Abs mit einem gerechten, aber aus Fleiner Sicht auch etwas ärgerlichem, 26:26 Unentschieden. Gerade am heimischen Sandberg hat das Team um die Trainer Denis Braun und René Müller schon des Öfteren gezeigt, dass man an einem guten Tag in der Lage ist mit nahezu jedem Team der Liga mitzuhalten. Weiterlesen

Damen 1 – Gewonnener Punkt im Spitzenderby

TV Flein – NSU 2 23:23 (12:14)
#grünweiß #wirsindflein #derby #gefühltersieg #diegeilstenfansderwelt

Am vergangenen Sonntag, den 02.02.20, trafen unsere Fleiner Mädels um 15 Uhr zum ersten Heimspiel im Jahr 2020 in der Sandberghalle auf die Neckarsulmer Sport-Union 2. Das Hinspiel in der Pichterichhalle konnten die Fleinerinnen in letzter Sekunde mit 24:23 für sich entscheiden. Deshalb war klar, dass es auch dieses Mal kein Selbstläufer werden würde und das Derby nicht ohne Kampf zu gewinnen war. Weiterlesen