D 2 – Auswärtsniederlage in Walldürn

Am Samstag, den 09.12.2017 trat die zweite Fleiner Damenmannschaft gegen die HSG Odenwald-Bauland an. Nach 80 km Fahrt kamen die Damen am Spielort an und waren mit einer gut besetzten Bank fest entschlossen, zwei Punkte nach Flein zu holen. Doch der Gastgeber sollte an diesem Abend in einer schwachen Phase der Fleinerinnen die zwei Punkte für sich gewinnen.
Nach den ersten 15 Spielminuten lag der Gegner vorne und die Damen brachten die Bälle nicht an der gegnerischen Torfrau vorbei ins Netz. Endlich konnte Pia sich in unserem Tor eine Auszeit gönnen, da Jana Häberle seit Samstag für uns spielen kann! Auch Flein’s Trainerin versuchte mit einer Auszeit für die Mannschaft wieder Kozentration bei den Abschlüssen ins Spiel zu bringen. Leider ohne Erfolg. Mit einem Spielstand von 14:9 ging es in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit sah es deutlich besser aus. Flein konnte die Bälle ins Tor bringen. Die HSG zog weiter mit, bis die Fleinerinnen in der 50. Minute den Ausgleich auf 21:21 erreichen konnte. Allerdings sollte dies das letzte Fleiner Tor im Spiel gewesen sein. Tatsächlich gelang Flein kein einziges Tor mehr bis zum Apfiff. Die Aufgabe für das Rückspiel ist damit klar – diese zwei verlorenen Punkte müssen zurück auf das Fleiner Konto!
Wir bedanken uns bei unseren mitgereisten Fans und hoffen auch am Samstag, den 16.12.2017 um 18:00 Uhr in Schwäbisch Hall auf Unterstützung.

 

Es spielten: Jana Häberle und Pia Schneider (TW), Julia Brenner (2), Lisa Ueltzhöfer (2/2), Elisa Deininger, Lea Wiczynski (5), Theresa Beil, Jessica Vogel, Johana Schiefer, Hannah Wüstholz (4), Julia Rudolph, Pauline Hochstetter (7) und Annika Nellinger (1).

Sandra Pawliczek, Corinna Bartenbach und Joachim Walz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.