D1 – Starker Kampfeswille wird belohnt!

TV Flein – HB Ludwigsburg 27:27 (15:14)

Die Fleiner Damen läuteten an diesem Sonntagnachmittag das letzte Viertel der Saison ein. Dabei wollten sie sich bei der HB Ludwigsburg für die Hinspiel-Pleite revanchieren.

Doch zu Beginn zeigten sie sich äußerst nervenschwach und gerieten durch zu viele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung schnell in einen 1:4 – Rückstand. Sobald sie sich jedoch wieder gefangen hatten, spielten sie befreiter auf und konnten in der 16. Minute durch eine schöne Kombination den 8:8 – Ausgleichstreffer erzielen. Danach war es eine Partie auf Augenhöhe. Flein kämpfte sich im Angriff durch und hinten stand nun eine stabile Abwehr, die so manche Torchance verhinderte, so dass es beim Halbzeitpfiff 15:14 für die Gastgeberinnen stand.

Nach der Spielpause wollte man an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und vor allem im Angriff die Torchancen noch besser nutzen. Doch es zeigte sich ein völlig anderes Bild. Die Fleiner Mädels waren wie ausgewechselt. Im Angriff lud man den Gegner durch zahlreiche Fehlpässe regelrecht zum Kontern ein. Zudem wurden die Gäste der HB Ludwigsburg immer stärker, agierten dynamischer und vor allem treffsicherer als die Fleiner Damen. Daher stand es nach 42.gespielten Minuten bereits 17:22 für die Gäste. Doch die grün-weißen Mädels wollten sich keineswegs geschlagen geben und warfen noch einmal alles nach vorne. Flein fand zurück ins Spiel, kämpfte in der Abwehr um jeden Ball, spielte im Angriff wieder sicher auf und holte Tor um Tor auf. In der 56. Minute konnte daher der verdiente Ausgleichstreffer erzielt werden. Doch auch die Gäste aus Ludwigsburg wollten das Spiel gewinnen und trafen erneut zweimal in Folge. Wie so oft jedoch in der laufenden Saison sollte der unbedingte Kampfeswille der Fleiner Mädels belohnt werden. Eine Minute vor Schluss gelang der Anschlusstreffer. Jetzt hieß es Nerven beweisen. Nach einem schönen Anspiel an den Kreis 5 Sekunden vor Schluss holten die stark spielenden Fleiner Mädels den Alles-oder-Nichts-Siebenmeter – und der saß. Am Ende fühlte sich das Unentschieden wie ein Sieg an und das zu Recht. Eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung wurde belohnt!

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fleiner Fans für die tolle Unterstützung und wünscht allen ein frohes Osterfest. Am 3. April spielen die Damen gegen den TSV Schmiden und würden sich auch hier über zahlreiche Unterstützung freuen.

Für den TV spielten: Stephanie Maier, Romina Mrosla (beide TW); Luisa Riek, Jasmin Armbruster (3/2), Silke Göttle, Julia Opl (8), Merle Scharf (2), Marina Trahorsch (6/1), Marion Schuller (1), Katharina Blind (3), Marisa Brenner, Laura Neutz (3/2), Nina Heck (2/1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.