D2 TV Flein 2 – TV Mosbach

Nach dem klaren Sieg gegen Richen letzte Woche wollten die Fleinerinnen zu Hause genau da ansetzten, wo sie letzte Woche aufgehört hatten. Doch leider starteten unsere Damen unkonzentriert in die sonntagmorgendliche Partie, und mussten gleich nach 2 Minuten einen Rückstand von 2 Toren einstecken. Doch Pauline Hochstetter lies das nicht auf sich sitzen, und traf vier mal in Folge. Leider schaffte man es im Angriff nicht, die klaren Chancen zu verwerten, was dazu führte, dass die Fleiner Damen erst nach weiteren 12 Minuten wieder Glück im Abschluss hatten. Nun begann die Aufholjagt in der ersten Halbzeit. Durch besseres Zusammenspielen der Mannschaft gelang es den Fleinerinnen auf 10:13 vor der Pause zu verkürzen.

Die Ansprache in der Halbzeit war klar formuliert. Wir dürfen die Köpfe nicht hängen lassen, müssen wieder als Team agieren, konzentrierter sein und die technischen Fehler abstellen. Die Fleinerinnen nahmen sich die Worte zu Herzen und so stand es nach zehn Minuten Spielzeit 15:16. Doch so gut man auch in der zweiten Halbzeit gestartet war, und dem Gegner die zwei Punkte nicht so einfach herschenken wollte, war nach diesen anfänglichen Minuten auf einmal wieder der Wurm drin. Fehlpässe, unkonsequente Abwehrleistung und mangelnder Spielfluss im Angriff nutzten die Gegnerinnen, um den Vorsprung weiter auszubauen. So stand es nach 53 Minuten Spielzeit 15:22. Dieser Torvorsprung lies sich leider nicht mehr aufholen, und so mussten sich die Fleinerinnen zuhause mit einer 18:24 Niederlage geschlagen geben.

Es spielten: Jana Häberle und Vanessa Amon (TW), Julia Brenner (1), Lisa Ueltzhöfer (5/4), Elisa Deininger, Theresa Beil (2/1), Jessica Vogel (3), Yvonne Kupper (1), Mathea Scheit, Pauline Hochstetter (4/2), Annika Nellinger (2), Johanna Schiefer.

Sandra Pawliczek, Corinna Bartenbach und Pia Schneider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.