Damen 1: Vereinsgeschichte neu geschrieben

Landesliga: Spvgg Mössingen – TV Flein 22:33

Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende war am Sandberg klar, dass die Fleiner Damenmannschaft durch den Punktgewinn bei der Spvgg Mössingen bereits drei Spiele vor Saisonende den Aufstieg in die Württemberg-Liga fix machen kann.

Gemeinsam machte sich die Mannschaft mit ihren Fans und dem Ziel „AUFSTIEG“ am Sonntagmittag im Bus auf Richtung Mössingen.
Dem TV war bewusst, dass der Punktgewinn kein Selbstläufer werden sollte. Der heimstarke Gegner machte es den Fleinerinnen in den ersten Minuten der Partie nicht einfach. Bis zur 11. Minute sollte sich das Spiel auf Augenhöhe gestalten, da beide Mannschaften klare Torchancen liegen ließen und sich weder der Gastgeber noch der TV absetzen konnte. In den nächsten Minuten fanden die Fleiner Damen zu gewohnter Stärke und beendeten mit einem 6:0 Lauf das bis dato ausgeglichene Spiel. Mit einem Stand von 10:17 ging es in die Halbzeitpause.
Hochmotiviert kamen die Fleinerinnen aus der Kabine und konnten durch schön heraus gespielte Chancen und Zug Richtung Tor, den Ball immer wieder im gegnerischen Tor unterbringen. Aufgeben wollte die Spvgg Mössingen noch nicht, so kam auch der Gastgeber immer wieder zu schönen Torchancen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und guter Abwehrarbeit baute Flein den Vorsprung weiter aus, so dass der Punktgewinn nicht mehr in Gefahr war. Einige Minuten vor Schluss war auch dem letzten Fan klar, dass die Sektkorken knallen können und der erste Aufstieg einer Fleiner Damenmannschaft in die Württemberg-Liga begossen werden kann. Umjubelt von den mitgereisten Fans beendeten die Fleiner Damen das Spiel mit einem verdienten Sieg und der Gewissheit am hart erarbeiten Ziel angelangt zu sein.
Auch bei diesem Spiel stand ein treuer Fanclub hinter der Mannschaft und klatschte das Team ans Ziel. Aus diesem Grund möchte sich die Mannschaft bei den Mitgereisten bedanken.
Da den Damen 1 am 31.3 und dem 14.4 noch zwei weitere Spiele bevorstehen, würde sich die Mannschaft über zahlreiche Unterstützung freuen, um vor allem mit den Fleiner Fans in heimischer Halle den Aufstieg feiern zu können.

Es spielten: Marie Zentler (TW), Vanessa Amon (TW), Johanna Schestak (TW), Luisa Riek (9/6), Leonie Kreis (2), Janina Amon (3), Hannah Wüstholz (1), Marina Trahorsch, Jasmin Bauman (3/1), Jannika Mohr (3), Marion Schuller (2), Isabel Rodrigo (2), Elena Seiz (5/1), Laura Neutz (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.