Damen 1 verlieren Derby trotz starker erster Halbzeit

Am Sonntag, den 19.11.2017 bestritten unsere Damen 1 ihr Spiel gegen die Neckarsumler Sport-Union 2. Dass dies eine umkämpfte Begegnung werden würde, war allen bewusst. Dennoch wollte man die beiden Punkte in der Sandberghalle in Flein behalten.
Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie. Doch die jungen Fleinerinnen fanden schneller als die Neckarsulmer Sport-Union ins Spiel, sodass man in der 24. Minute zum 11:5 einnetzen konnte. Zur Halbzeit stand es verdient 14:10 für die Fleinerinnen.

In der Halbzeit wurde zunächst die bis dahin gut aggressiv agierende Abwehr gelobt. Jedoch sollten im Angriff klare Chancen herausgespielt und diese dann auch verwandelt werden.
Doch die zweite Damenmannschaft aus Neckarsulm kam besser aus der Halbzeit als unsere Damen.
Die Abwehr stand nicht mehr so sicher wie noch in Halbzeit eins und klare Torchancen wurden nicht genutzt oder es wurde viel zu hektisch abgeschlossen.
So konnten die Gäste bis zur 36. Minute (15:14) auf ein Tor herankommen, jedoch gelang es unseren Damen, die Führung zunächst zu behaupten. Zwischen der 41. und 50. Minute gelangen unseren Damen jedoch kein Treffer mehr – den Gästen im Gegenzug ein 5-Tore-Lauf. Beim Stand von 21:21 (51. Minute) war das Spiel wieder komplett offen. Doch auch nun besserte sich die Angriffsleistung unserer Damen nicht, so gelangen bis zum Schlusspfiff nur noch zwei Treffer und man musste eine bittere 23:25 Heimniederlage hinnehmen.
Ein großes Dankeschön gilt wie immer unseren Zuschauern und vor allem den Trommlern, die uns zum wiederholten Male lautstark unterstützt haben.

Nächsten Samstag steht nun das Spiel gegen den SV Salamander Kornwestheim 1894 an. Anpfiff wird um 20 Uhr in der Sporthalle-Ost (Kornwestheim) sein. Auch bei diesem Auswärtsspiel würden sich unsere Damen über zahlreiche Unterstützung freuen.

Es spielten: Agnes Martin, Vanessa Amon (beide TW) – Luisa Riek (7/5), Jasmin Wolf, Katharina Blind, Jasmin Baumann (1), Marina Trahorsch (1), Marion Schuller (4), Leonie Kreis (2), Marisa Brenner, Jannika Mohr (1), Laura Neutz (2), Celine Bollmann (1), Nina Heck (4) Auf der Bank: Klaus Kupka, Andreas Drauz, Johanna Schestak, Gina Bilienis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.