Damen 2 mit erstem Auswärtssieg in Weinsberg

Am Samstagabend trat man gegen den altbekannten Gegner, den TSV Weinsberg an. Man kannte die Mannschaft von der letzten Runde und wusste dass die Spiele nie leicht waren. Dementsprechend motiviert und vollbesetzt startete man in die Partie.
Von der ersten Minute war man hoch konzentriert, und stellte eine gute Abwehr. Vorne spielte die Fleiner Mannschaft mit Geduld, und durch schöne Spielzüge stand in der 10. Minute ein deutliches 1:7 auf der Anzeigetafel.
Nun kam Weinsberg auch besser ins Spiel, und konnte durch Theresa Krause mit dem Schlusspfiff auf 9:14 verkürzen. Die Halbzeitansprache von Trainerin Sandra Pawliczek war klar. Man durfte jetzt nicht nachlassen und weiterhin den Vorsprung ausbauen.
So starteten die Fleiner Mädels gut in die zweite Halbzeit, und man konnte die Führung auf 10:16 durch Elisa Deininger ausbauen. Was nun folgte konnte sich keiner wirklich erklären. Vorne schloss man überhastet ab, und hinten stand man nicht mehr konzentriert in der Abwehr. So kam Weinsberg in der 50. Minute auf 17:19 ran. Doch an diesem Abend sollten die Fleiner die Nase vorne behalten. Durch eine Auszeit wachgerüttelt, und durch Tore von Theresa, Pauline und Lea setzte man sich in den letzten 5 Minuten entscheidend ab. Als Pia im Tor in der letzten Minute noch ihren dritten 7 Meter an diesem Abend hielt, war die Freude auf Fleiner Seite groß. Das Spiel endete mit 18:24, und die Punkte gingen an diesem Abend nach Flein.
Das Team bedankt sich bei den Fans, die uns lautstark unterstützt haben! Das nächste Spiel findet am 09.12.17 um 18.00 Uhr in Waldürrn gegen die HSG Odenwald statt.

Außerdem danken wir unsrem kleinen treuen Fan, Nele Brenner, die uns von der Bank aus mental unterstützt hat!

 

Für den TV Flein spielten : Pia Schneider (TW), Anna Lobmüller (TW), Jessica Vogel (2), Mathea Scheit, Pauline Hochstetter (9/1), Brigitte Hufenbach (1), Elisa Deininger (1), Lisa Ueltzhöfer (2), Lea Wiczynski (2), Julia Brenner, Julia Rudolph, Annika Nellinger (3), Theresa Beil (3/1), Johanna Schiefer (1)

Auf der Bank: Sandra Pawliczek, Corinna Bartenbach, Nele Brenner und Joachim Walz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.