Damen 2 sammeln erste Punkte der Saison

Am vergangenen Samstagabend traten die Damen 2 des TV Flein ihr zweites Heimspiel der Saison an. Zu Gast war die Bezirksligareserve der SG Degmarn-Oedheim.Nach der Heimpleite der vorherigen Woche nutzen die Mädels des TV das Training, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. So ging man mit einer klaren Haltung in die Partie: man wollte sich auf die eigenen Stärken besinnen und sich nicht vom Spiel der SG beeindrucken lassen.
Zwar konnte sich das junge Fleiner Team die gesamte erste Halbzeit nicht wirklich absetzen, dennoch mussten die Mädels nie einem Rückstand hinterherlaufen. Somit gestalteten sich die ersten 30 Minuten sehr ausgeglichen und die Zuschauer bekamen ein Spiel zweier Mannschaften zu sehen, die sich spielerisch auf Augenhöhe befanden. Mit einem Halbzeitstand von 15:14 wechselte man die Seiten.
Mit eisernem Willen die Punkte in der Sandberghalle zu behalten war es nun an der Zeit, einen Gang zuzulegen. Hochkonzentriert und mit starker Abwehrleistung zündeten die Mädels nun ein Feuerwerk. Dies zwang den Gästetrainer Sebastian Flum nach einem Stand von 22:15 (37.min) dazu seine Auszeitkarte auf den Zeitnehmertisch zu legen. Unbeeindruckt dessen gelang es dem grün-weißen Team den Vorsprung auf 10 Tore auszubauen.
Erst nachdem bereits 47 Minuten gespielt waren, tasteten sich die Gäste aus Degmarn noch einmal heran. Durch unkonzentriertes Angriffsspiel und Absprachefehlern in der Abwehr gab man den Gegnern Raum für Tore. Glücklicherweise gelang es den Gästen aber nicht mehr den bereits erspielten Vorsprung der Fleiner aufzuholen. Somit verabschiedete man sich mit einem 35:31 Sieg des TV Flein.
Abschließend lässt sich sagen, dass eine deutliche Leistungssteigerung der Fleinerinnen im Vergleich zum vergangenen Spiel zu erkennen war. Trotzdem muss sich die Mannschaft noch weiter entwickeln und die Trainingseinheiten nutzen, um auch am 15.10.2017 in Mosbach Punkte einfahren zu können. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an Maren Dittmann, Lotta Mayerle und Celine Bollmann, die uns bei diesem Spiel unterstützt haben. Außerdem möchten wir uns bei unserem zauberhaften Publikum bedanken, das die Mannschaft lautstark durchs Spiel getragen hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.