Damen 2 – Souveräner Heimsieg gegen die Reserve der HSG Hohenlohe mit 41:26

Unsere zweite Damenmannschaft wußte vorher, was heute auf dem Spiel steht – der dritte Tabellenplatz und der damit verbundene eventuelle Aufstiegsplatz in die Bezirksliga.
Alle Spielerinnen waren motiviert bis in die Haarspitzen, diese zwei Punkte am Sandberg zu behalten.
Aufgrund der Spielkonstellation, dass unsere Damen 1 auswärts bei der Spvgg Mössingen um die letzten fehlenden 2 Punkte zur Meisterschaft und somit zum Aufstieg in die Württembergliga antreten mussten, hatten die Mädels heute keine Unterstützung „von oben“. Die Vorgabe war somit klar – sich auf die eigenen Stärken berufen und voll konzentriert angreifen!
Gesagt, getan! Die Fleinerinnen starteten wie die Feuerwehr. Durch einen schnellen Angriff mit sicheren Pässen konnte Vanessa Klenke gekonnt im Eins gegen Eins den Ball im Tor der Hohenloherinnen unterbringen. Die Abwehr agierte sicher. Die direkte Manndeckung gegen die 7-fache Torschützin aus dem Hinspiel trug sofort Früchte und Pauline Hochstetter sowie Lea Braun legten konsequent nach. Die Gäste fanden in den ersten Minuten keine Mittel gegen unsere Abwehr, sowie Jana Häberle im Kasten der Grün-Weißen. Der Gästecoach war bereits in der 11. Minute zur ersten Team-Timeout beim 6:0 gezwungen. Der Kampf war angenommen.
Unsere Fleiner Mädels beeindruckte das wenig, sie spielten hoch konzentriert und netzten weiterhin munter ein. Immer wieder stibitzte sich die flinke Abwehr den Ball und konterte die Hohenloherinnen regelrecht aus. In der 22. Spielminute beim Stand von 14:7 bat unser Trainergespann Neumann/Bartenbach kurzzeitig zum Gespräch und zum „durchschnaufen“. Die Vorgabe war klar, genauso konzentriert weiter spielen.
Die Umsetzung erfolgte prompt. Von allen Positionen trafen die Grün-Weißen nach Belieben. Selbst die 2-minütige Strafzeit gegen Pauline Hochstetter brachte die Fleinerinnen nicht aus dem Konzept. Lea Braun schloß exakt im Minutentakt dreimal hintereinander erfolgreich ab. Inzwischen lagen die Hausherrinnen bereits mit 11 Toren in Front. Kurz darauf pfiff der souverän leitende Unparteiische beim Stand von 23:13 erst einmal zum Pausentee.
Die zweite Spielhälfte lief weiter, wie die erste aufgehört hatte. Die Mädels ließen nicht nach und bauten den Vorsprung weiter aus. Die Abwehr agierte aggressiv aber fair, dahinter lauerte Ann-Katrin Braun auf jeden Ball. Des Öfteren parierte auch sie den ein oder anderen Wurf der Gäste und leitete erfolgreich den nächsten Angriff ein. Bereits in der 47. Spielminute erhöhte unser „Küken“ Fabienne Steller mit einem Ihrer 6 erfolgreich verwandelten 7m-Tore auf 33:19. Die Messe war längst gelesen, aber keines der Mädels ließ an diesem sonnigen Sonntagmittag nach. Alle Spielerinnen gaben 100% und mehr, trotz einigen gesundheitlich angeschlagenen Spielerinnen! Lea sicherte mit dem 40. Treffer das nächste Kabinenfest und Vanessa steuert dazu natürlich den obligatorischen Kuchen für das 30. Tor dazu bei 😋
Beim Stand von 41:26 wurden die Hohenloherinnen erlöst, es ertönte das Schlusssignal in der Fleiner „Sandberghölle“.

Die Damen 2 haben heute eindrucksvoll bewiesen, dass sie EIN TEAM sind und alle Handball spielen können!

Für den TV Flein am Ball:
Ann-Katrin Braun (TW), Jana Häberle (TW), Denise Steller (1), Lisa Ueltzhöfer (2), Julia Rudolph, Theresa Beil (1), Lea Braun (6), Jessica Vogel (2), Vanessa Klenke (8), Fabienne Steller (10/6), Anke Ulbrich (3), Pauline Hochstetter (4), Annika Nellinger (2), Lena Cartos (2)
Auf der Bank:
Marc Neumann, Corinna Bartenbach, Joachim Walz und Julia Böhner

Nun gilt es, diese Leistung am kommenden Sonntag, 31.03.2019 um 13:00 Uhr erneut abzurufen, denn hier hat man mit den Gästen der zweiten Mannschaft aus Hardthausen noch eine Rechnung offen. Das Hinspiel in der Buchsbachtalhalle endete 21:20 für den TSV.

Bitte unterstützt uns ALLE im letzten Spiel der Saison, wir brauchen jeden einzelnen Fan in der Halle!

Bild könnte enthalten: 17 Personen, Personen, die lachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.