Entscheidender Sieg gegen den Tabellendritten

Jedem war im Vorfeld bewusst, dasss das kein einfaches Spiel werden würde. Kornwestheim war in der Tabelle auf zwei Punkte an die Fleimingos rangedrückt.
Von Anfang an, zeigte man, dass man die Punkte unbedingt in Flein behalten wollte .Die Mädels legten los wie Feuerwehr. Nach 15 Minuten stand es bereits 11:6. Leider konnte man dieses Tempo nicht halten und Kornwestheim kam auf 12:9 in Schlagdistanz. Eine kluge Auszeit des Trainergespannns, brachte die Mädels wieder in die Spur. Mit dem 17:10 Halbzeitstand war das Spiel quasi entschieden.
Trotzdem war die Ansage in der Halbzeit deutlich…. (Noch) Weniger Fehler machen und die Chancen (noch) besser nutzen (#jannikalang ;-). Es zeigte sich dann der Vorteil des ausgeglichenen Kaders. Vorallem die Jugendspieler um #LeoKreis stellten ihre Klasse unter Beweis, sodasss der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet war.
Im Bewusstsein, auch das Spiel gegen den Dritten deutlich gewonnen zu haben, läuft alles auf den Showdown gegen Böblingen/Sindelfingen. +++++SAVE THE DATE++++ 3.2.++++++
Wir bedanken uns bei #DenisBraun für die Unterstützung!
Für die potentielle Aufstiegsmannschaft spielten.:
Vanessa Amon, Marie-Katrin Zentler (beide TW); Luisa Riek (6/1), Leonie Kreis (4), Janina Amon,, Hannah Wüstholz (3), Marina Trahorsch (1), Jasmin Baumann (3), Jannika Mohr (3), Marion Schuller, Isabel Rodrigo (1), Elena Seiz (6), Laura, Neutz (1), Pia Spanagel
Auf der Bank:
René Müller, Maren Dittmann, Johanna Schestak, Denis Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.