H1 – TV Flein mit Tempohandball zum Auswärtssieg

Durch ein Wechselbad der Gefühle gingen die Fleiner Anhänger am Samstagabend in der Wunnensteinhalle in Großbottwar.

Wie schon des Öfteren bei Auswärtsspielen verschliefen die Fleiner Handballer die Anfangsphase des Spiels. Bedingt dadurch ging Großbottwar bereits nach vier Minuten mit 4:0 in Führung. Hinzu kam, dass die Grün-Weißen vorne reihenweise die Bälle verwarfen und die gesamte Abwehr inklusive Torwart keinen Zugriff auf den Gegner bekam.

Sven Kroll war es dann vorbehalten das erste Tor der Gäste zu erzielen. Danach war es ein munteres Toreschiessen, da die Abwehrreihen der beiden Teams einfach zu löchrig waren. Großbottwar legte immer wieder zwei bis drei Tore vor, Flein hielt den Abstand aber in Grenzen. Nach 14 Minuten stand es dann 10:7 für die Gastgeber. Doch plötzlich ging bei den Gästen ein Ruck durch die Mannschaft. Das Tempo wurde verschärft und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Valentin Pitzke war es, der in der 18. Minute zum 11:11 ausglich.

Der TVG hielt nochmal dagegen, konnte sich aber nicht mehr absetzen. Kai Herrmann gelang dann nach 24 Minuten die erstmalige Führung für den TV Flein. Die Herren Gröger, Hermann und Kroll sorgten dann für 17:21 Führung für die Grün-Weißen.

Nach Wiederbeginn hielt Flein das Tempo weiterhin hoch, was den Gastgebern gar nicht schmeckte. Hinzu kam, dass die Außenspieler Marius Braun und Kai Herrmann immer wieder gekonnt freigespielt wurden und so erfolgreich abschließen konnten. Nach 38 Minuten lag Flein schon mit 20:26 in Front. Jetzt war auch die gesamte Abwehr auf Betriebstemperatur und ließ nichts mehr anbrennen. In der 46. Minute versenkte Kai Herrmann seinen sechsten Siebenmeter zum 23:30 und war somit vom Punkt zu 100. Prozent erfolgreich. Danach folgten die „Marius Braun Festspiele“. Marius gab mit seinen unanachamlichen Tempogegenstößen dem Gegner den Rest. Der 29:39 Sieg war nach dem schlechten Start so nicht zu erwarten, spricht aber für die gute Moral der Mannschaft.

TV Flein:
Rupprecht, Fasano, Nicht; Wüstholz (1),Braun (11),Schilpp, Scheitterlein; Joos (3), Gröger (4), Herrmann (13/6), Pavel (1),Kachelmuß, Kroll (4),Pitzke (2)

TV Großbottwar:
Schmidt, Faigle ; Gruber, Körner(4/2), F.Brosi(1), Zimmermann, Gerger(1), D. Brosi(6), Müller(2), Siegler(6/1), Eitel(2), Kavakliouglu(3), Caballero(4).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.