Herren 1 – Keine Punkte aus Waiblingen

Im letzten Punktspiel der Vorrunde haben es die Fleiner Landesligahandballer nicht geschafft zwei Punkte aus Waiblingen mitzubringen. Wie bereits in den letzten beiden Auswärtsspielen hat auch diesmal das Fleiner Team die Anfangsphase des Spiels total verschlafen. Die Gastgeber führten nach 4 Minuten mit 4:0 und in der 5. Spielminute mit 6:1. Als es in der 10. Spielminute 10:5 stand, sah es für die Fleiner alles andere als gut aus. Allerdings besann sich dann die Mannschaft und kämpfte sich Tor um Tor heran. Tim Gröger schaffte in der 18. Minute erstmals den Ausgleich zum 12:12.
Bis zur Halbzeitpause konnte ein leichtes Übergewicht erspielt werden und wiederum war es Tim Gröger der die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff mit 19:17 in Führung brachte.
Im zweiten Spielabschnitt kam Waiblingen wieder besser ins Spiel und ging mit drei Toren in Folge mit 20:19 in Führung. Flein spielte in der Folge zu statisch und es unterliefen zu viele technische Fehler. Trotzdem konnte Marc Weipert den TVF in der 54. Minute mit 31:29 in Führung bringen.
Flein schien auf der Siegerstraße zu sein. Fehlende Cleverness ermöglichte es Waiblingen dem Spiel doch noch eine Wende zu geben und mit 32:31 glücklich zu gewinnen.

Flein überwintert nun mit 16:10 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Zum Tabellenführer Mundelsheim und dem Tabellenzweiten Oppenweiler sind es allerdings schon 5 Punkte Abstand.

Mannschaftsaufstellung:
Fasano, Brösch, Nicht, Weipert (1), Wüstholz (1), Braun (5), Schilpp, Joos (6), Gröger (3), Herrmann (9/2), Pavel, Kachelmuß (1), Kroll (5), Pitzke.
Beste Torschützen für Waiblingen: Tutsch (8)Gühne (6).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.