mC1/WOL BBM Bietigheim – JH Flein-Horkheim 29:30 (12:14)

Mit einem kleinen Kader von 10 Spielern ging es zum Auswärtsspiel nach Bietigheim. Nach über 40 Gegentreffern im letzten Auswärtsspiel legten unsere Jungs besonders großen Wert auf die Abwehrarbeit. So entwickelte sich ein echt tolles Spiel mit ständig wechselnder Führung. In die Halbzeit gingen unsere Jungs mit einem 2-Tore Vorsprung (12:14). Wer nun befürchtete, unserem Team könnte in der 2. Hälfte die Luft ausgehen, sah sich getäuscht.
Hoch konzentriert und mit viel Leidenschaft wurde über die gesamte Spielzeit eine starke Abwehr gezeigt. Was über den Block unserer Jungs ging war eine sichere Beute von Tormann Jannis Wörner. Im Angriff zeigte sich der Rückraum in Paradeform. Ein ums andere Mal trafen Kevin Hamberger, Léo Swoboda, Moritz Karcher und Noah Matusik aus der Distanz. 25 der insgesamt 30 Tore wurden durch die Rückraumspieler erzielt. Den Rest steuerten die beweglichen Außenspieler Leo Deininger, Lukas Stellmacher, Jannik Sander, Jonah-Gabriel Homm und unser Kreisläufer Jan Niklas Bock bei. Mitte 2. Halbzeit dann die Schrecksekunde. Nach einem Zusammenprall blieben Noah und Jan Niklas liegen. Später musste Jan Niklas sogar ins Krankenhaus, wir wünschen ihm auf diesem Weg gute und schnelle Besserung. Doch auch von diesem „Nackenschlag“ ließ sich unsere Mannschaft heute nicht aus der Ruhe bringen. So kam es, wie es sich jeder Krimiautor wünscht: 30 Sekunden vor Schluss, Ausgleich durch Bietigheim. Anwurf JH Flein-Horkheim. Wurf von Kevin, Parade des überragenden Bietigheimer Torhüters, Jonah reagiert als Erster und verwandelt den Abpraller, die letzten 3 Sekunden laufen herunter und der Auswärtssieg war gesichert. Nach diesem nervenaufreibenden Spiel kann man den Jungs nur gratulieren. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in Abwehr und Angriff gepaart mit Geduld und dem nötigen Quäntchen Glück präsentierte sich heute ein richtiges Team. Unbedingt so weitermachen! (MS)

Es spielten:

Jannis Wörner, Leo Deininger (2), Lukas Stellmacher, Noah Matusik (9), Léo Swoboda (8), Jan Niklas Bock, Jonah-Gabriel Homm (2), Jannik Sander (1), Kevin Hamberger (3), Moritz Karcher (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.