mC2 – Nach erster Niederlage folgt der erste Sieg!

SG Sulmtal – JHFH Flein-Horkheim 2       28:16 (15:8)

Im ersten Spiel der neuen Saison traf die neu formierte männliche C2 um Trainer Hans-Gerd Deininger am 24.9. in Weinsberg auf die SG Sulmtal. Die Begegnung gestaltete sich bis zum Spielstand von 6:6 zunächst ausgeglichen. Dann schlichen sich die Fehler bei den JHFH-Jungs ein und die Sulmtaler konnten sich Tor um Tor absetzen. Beim Spielstand von 15:8 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Spielhälfte kämpften die Jungs tapfer weiter, in der Abwehrarbeit schlichen sich jedoch zu viele Fehler ein. So hatten sie letztendlich gegen die stärkeren Gegner nicht mehr viel entgegen zu setzen.

Für die JHFH spielten: Jannis Wörner, Clemens Rech, Jannik Sander, Jannes Widmaier, Jan Bock, Jason Mucha, Michael Wurster, Luca Mohr, Lukas Alber, Kimi Lehmann, Finn Arnold

TV Bad Rappenau – JH Flein-Horkheim   12:26 (8:7)

Den ersten Sieg in der Bezirksliga feierte an Samstag die männliche C2 im Spiel gegen den TV Bad Rappenau. Die Hallenanzeige stellte nach Beendigung des Spieles einen deutlichen Spielstand von 12:25 dar. In Wirklichkeit waren es sogar 26 Tore für unsere Jungs. Dabei begann das Spiel alles andere als souverän. Man beherrschte den Gegner zwar aus einer sehr soliden und offensiven Abwehr heraus, aber unsere Jungs nutzten die vielen Torchancen nicht, um vielleicht schon in der ersten Halbzeit alles klar zu machen. Die Würfe waren meist zu unplatziert, so dass der gegnerische Torwart einfaches Spiel hatte. Zur Halbzeit führte der TV Bad Rappenau dann mit 8:7. Wir wissen nicht was Hans-Gerd Deininger den Spielern in der Halbzeitpause mitgeteilt hat, aber es hat gewirkt. Die anschließenden Torwürfe konnten nun im Tor des TV Bad Rappenau untergebracht werden. Auch die Abwehr stand nach wie vor hervorragend und ließ nur wenige Torchancen zu, die zumeist von Jannis Wörner im Tor sehr souverän pariert wurden. Lediglich vier Mal musste er in der zweiten Halbzeit hinter sich greifen, um den Ball aus dem Netz zu holen. Jetzt spielten unsere Jungs den Gegner an die Wand und zogen Tor um Tor davon. Wie gewohnt feierten die Spieler nach Abpfiff zusammen mit Trainer und Fans. Tolle Leistung Jungs, so kann es weitergehen!

Trainer Hans-Gerd Deininger, Jannis Wörner, Kimi Lehmann, Jan Bock, Jannik Sander, Alex Schulreich, Leo Deininger, Felix Gbadjavi, Clemens Rech, Jason Mucha, Michael Wurster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.