TV Flein verliert erstes Rückrundenspiel im neuen Jahr

Am vergangenen Sonntag hatten unsere Damen 1 ihr Rückspiel gegen den Tabellenführer des HB Ludwigsburg. Im Hinspiel musste man sich mit 30:26 geschlagen geben. Doch alle waren motiviert, das Rückspiel für sich zu gewinnen und den Gästen die zweite Niederlage der Saison zu bescheren.

Das Spiel begann ausgeglichen, die eine Mannschaft legte vor, die andere glich aus. Doch dann kam ein Bruch in das Spiel der Fleiner Damen. Über ein 6:5 (12. Min) konnte sich der Tabellenführer auf ein 7:11 in der 20. Minute absetzen. Grund hierfür war die mangelnde Chancenverwertung und auch in der Abwehr schafften unsere Damen es nicht mehr, das konsequente Angriffsspiel der Gegnerinnen zu unterbinden. Bis zur Halbzeit (15:18) konnten die Gäste diese Führung verteidigen.

In der Halbzeit wurde die vor allem im Mittelblock zu passive Abwehr kritisiert. Und im Angriff sollte man die klaren Chancen verwerten, vor allem die 7-Meterquote ließ zu wünschen übrig.
Doch auch in der zweiten Halbzeit sollte das Spiel nicht anders verlaufen als in der ersten.

Bis zur 38. Minute kämpften sich zwar unsere Damen auf ein 19:20 heran, doch man schaffte es nicht, das Spiel zu drehen. Die Abwehr ließ wieder nach, viel zu einfach konnten die Gäste zum Torerfolg kommen. So lag man bereits 10 Minuten später wieder mit 23:30 zurück. Den Schlusspunkt zum 27:32 setzen unsere Damen.

Nach Abpfiff des Spieles war die Enttäuschung auf Fleiner Seite groß.
Nun heißt es nach vorne schauen, um am nächsten Wochenende zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Ein großer Dank geht an die Spielgruppe TV Flein, die zu Beginn mit den Damen eingelaufen ist. Ebenso ein großes Dankeschön gilt auch unserem Publikum, das uns auch heute wieder lautstark unterstützt hat.

Das nächste Spiel der Fleiner Damen findet am Samstag, den 27.01.2018 gegen die Steinheim/Murr statt. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Riedhalle in Steinheim/Murr. Das Hinspiel konnte man souverän mit 30:23 gewinnen. Auch hier würde man sich über zahlreiche Unterstützung im Publikum freuen.

Es spielten: Agnes Martin, Vanessa Amon, Johanna Schestak (alle TW), Luisa Riek (5/1), Jasmin Wolf (2/1), Jasmin Baumann (3/1), Marina Trahorsch (8/2), Marion Schuller (1), Leonie Kreis (1), Marisa Brenner (1), Jannika Mohr (2), Laura Neutz (2), Celine Bollmann, Nina Heck (2)
Auf der Bank: Klaus Kupka, Andreas Drauz, Maren Dittmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.