wB – Nikolausgeschenk bei der HCOB Oppenweiler/Backnang

Am vergangenen Sonntag spielte unsere weibliche B-Jugend auswärts gegen die Mädels des HCOB  Oppenweiler/Backnang. Im Hinspiel gelang den grünweißen ein 28:20 Heimerfolg, dennoch waren die heimstarken Gastgeber nicht zu unterschätzen.

Von Anfang an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die jungen Fleinerinnen wirkten das ganze Spiel über verschlafen. Man hatte im Angriff nicht den nötigen Druck um Tore zu erzielen und in der Abwehr packte man nicht entschlossen genug zu.

So gingen die Gastgeberinnen verdient mit einer 9:7 Führung in die Halbzeitpause.
Unsere Mädels starteten auch nach der Pause nicht mit dem erhofften Kampfgeist in die zweite Halbzeit. Man verwarf im Angriff einige klare Chancen und so konnten die Gastgeberinnen ihre Führung bis auf ein 13:9 in der 33. Minute ausbauen. Nach diesem Treffer wachten unsere Spielerinnen endlich auf und kämpften sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und viel Kampfgeist und Motivation von der Bank erst auf ein 14:14 heran, und konnten kurz darauf sogar mit 16:14 in Führung gehen. Der Sieg schien perfekt. Dann eine 2-Minutenstrafe gegen die Fleinerinnen. Es fiel der Anschlusstreffer zum 15:16 per 7-Meter. Dann ein 7-Meter für uns, sicher verwandelt durch Jannika zum 15:17. Die Gastgeberinnen konnten nochmals auf 16:17 verkürzen und schickten nach der Auszeit eine 7. Feldspielerin statt ihrer Torhüterin auf die Platte. In den letzen Spielsekunden gaben wir die Führung nicht mehr aus den Händen.

Nach dem Schlusspfiff war die Freude und Erleichterung riesengroß, dass es trotz einiger Fehler für den 7. Saisonsieg gereicht hat.

Am kommenden Sonntag spielen unsere Mädels um 13:00 Uhr zuhause gegen die Mädels aus Remshalden, gegen welche man sich im Hinspiel mit 26:17 geschlagen geben musste. Jedoch wird man sich nicht kampflos geschlagen geben, und unsere Mädels legen alles daran, auch in ihrem 6. Heimspiel ungeschlagen zu bleiben.

Es spielten: Agnes Martin, Hannah Wüstholz, Lotta Mayerle, Julia Böhner, Luisa Riek, Jannika Mohr, Johanna Schiefer, Fiona Wurm, Nicole Schleich, Katharina Blind, Leonie Kreis

Auf der Bank: Denis Braun, Fabienne Steller, René Müller, Denise Steller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.