BW Oberliga: Nußloch eine Nummer zu groß

BW Oberliga
TV Flein – SG Nußloch 24:38 (11:18)
Nußloch war eine Nummer zu groß
Gegen den Meisterschaftsanwärter SG Nußloch gab es für die junge Fleiner Mannschaft nichts zu holen. Mit 38:24 siegten die Heidelberger Vorstädter deutlich im Unterland und unterstrichen ihre Aufstiegsambitionen in die 3. Liga.
Der TV Flein musste ohne Max Schulze antreten, der vom TSB Horkheim im Rahmen seines Doppelspielrechtes keine Freigabe erhielt.
Von Beginn an war zu erkennen, dass Nussloch in Flein nichts anbrennen lassen wollte.
Der ehemalige Bietigheimer Zweitligaspieler Pierre Freudl lenkte souverän die Angriffe seines Teams und überzeugte selbst als sicherer Torschütze. Bereits nach 8 Minuten, beim Stand von 5:1 musste Trainer Bromma die grüne Karte zur Auszeit legen. Der junge Robin Mahl konnte in der 16. Minute mit einem sehenswerten Kempa-Tor zum 5:9 verkürzen. Fabian Gerstlauer verwandelte mit dem Pausenpfiffe einen direkten Freiwurf zum 11:18 Pausenstand.
Nach dem Wechsel erhielt der TV schnell 2 Zeitstrafen, die Nussloch nutzte um den Vorsprung auf 11:23 auszubauen.
Die junge Fleiner Mannschaft ließ sich jedoch nicht hängen und kämpfte beeindruckend. Insbesondere Benjamin Blind und Jonathan Mainka überzeugten durch schöne Rückraumtore.
So konnte das Ergbebnis noch einigermaßen erträglich gestaltet werden.
Trainer Andreas Bromma: „Gegen Nussloch war nichts zu holen. Ich bin stolz auf unsere jungen Spieler, die bereits am Samstag in der A-Jugend im Einsatz waren. Ich bin zuversichtlich, dass wir gegen Mannschaften aus dem hinteren Tabellendrittel noch Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen werden.“
Als Spieler des Abends wurde Pierre Freudl von Nussloch und Robin Mahl vom TV Flein ausgezeichnet.

Mannschaftsaufstellung:
Schwab, Hoffmann, Gerstlauer(1), Schilpp, Blind(6), Mainka(7), Matschke K.( 2), Matschke, R. (1), Mahl(7), Weipert, Scheitterlein, Beil, Raichle, Braun.

Zuschauer: 400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.