D2 müssen Punkte in Pfedelbach lassen

Am gestrigen Samstag traten die Damen des TV Flein auswärts gegen die HSG Hohenlohe an. Der Bezirksliga-Absteiger war ein unbekannter Gegner und so gingen die Fleinerinnen offen in das Spiel, auch wenn man ahnte, dass es kein Leichtes werden würde.
Die ersten Minuten des Spiels verliefen sehr ausgeglichen, und die Heimmannschaft konnte sich maximal einen zwei Tore Vorsprung erarbeiten. Auch im weiteren Spielverlauf zeigten die Fleinerinnen ihr Können und kämpften sich an den Gegner heran, sodass es nach 16 Minuten 7:6 stand. Leider folgten danach die berüchtigten „Fleiner 10-Minuten“ und auch eine Auszeit konnte nicht verhindern, dass sich die HSG langsam absetzte und sich einen 12:8 Vorsprung erspielte (26.).
Trotz Unterzahl fanden die Damen wieder besser ins Spiel hinein und sie schafften es, sich nach einem zwischenzeitlichen 5-Tore Rückstand noch einmal mit 16:13 heran zu kämpfen (39.). Leider konnte man den Rückstand nicht mehr aufholen und das Spiel wurde zum Kraftakt, da auch leider einige unsportliche Aktionen seitens der Hohenloher nicht bestraft wurden, wohingegen die Fleinerinnen zum Ende in doppelter Unterzahl auf dem Feld standen. Mit dem Schlusspfiff blieben die zwei Punkte also in Pfedelbach und die Spieltafel zeigte einen Endstand von 21:16.
Die HSG Hohenlohe ist als Absteiger keinesfalls ein Gegner, den die Damen aus Flein schlagen müssen. Und dennoch haben sie gezeigt, dass es möglich gewesen wäre, hätte man in der Abwehr etwas konsequenter und im Angriff geduldiger gespielt. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Mannschaft des TV auf einem guten Weg ist und ihr Spiel von Woche zu Woche verbessert.
Am kommenden Sonntag empfangen die Fleinerinnen einen ebenfalls unbekannten Gegner aus Weinsberg in der heimischen Sandberghalle. Das Spiel beginnt bereits um 12:45Uhr. Die Mannschaft freut sich über lautstarke Unterstützung auf der Tribüne, damit die nächsten zwei Punkte auf das fleiner Konto wandern.
Für den TV Flein spielten:
Lena Helber (TW), Biggi Hufenbach (1), Yvonne Kupper (4/1), Franziska Schulze (1), Anna-Lena Beil (4/3), Theresa Beil (2), Lea Ohr, Jessica Vogel, Marlis Reinhardt, Laura Kloth, Anna Haller, Pauline Hochstetter (1), Annika Nellinger (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.