Damen 1 verlieren gegen Aufstiegsfavorit Großbottwar 2

Damen 1 | Landesliga | TV Großbottwar 2 – TV Flein | 31:18 | 14:7

Eine weitere Niederlage mussten die Damen des TV Flein am Samstagabend gegen den TV Großbottwar II einstecken. Standen die Fleiner Damen am Ende der ersten Saisonhälfte noch im guten Mittelfeld, sind sie jetzt weit in den Tabellenkeller abgerutscht und stecken somit mehr denn je im Abstiegskampf.

Großbottwar ist ein altbekannter Gegner, sodass man genau wusste, was in diesem Spiel auf die Mädels zukommen wird. Tempohandball und Zug zum Tor gelten als die Stärken der Bottwartälerinnen und genau dies galt es zu unterbinden. Und das gelang den Fleiner Mädels in der ersten viertel Stunde des Spiels recht gut. Die Abwehr rund um Torhüterin Stephanie Meier stand, das Rückzugsverhalten der Fleiner war abgestimmt und im Angriff erzielte man sehenswerte Tore, sodass der Großbottwarer Trainer bereits nach kurzer Zeit und beim Stand von 7:6 seine Mannschaft in Form einer Auszeit zusammen rief. Danach agierte Großbottwar gewohnt kraftvoll, aber auch dynamischer und schaffte es dadurch oft zu leicht, die Fleiner Abwehrreihe auszutanzen. Beim Stand von 14:7 wurden die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Spielhälfte zeigte sich kein anderes Bild. Großbottwar baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus, obwohl die Fleiner Mädels durch eine tolle kämpferische Leistung und eine mannschaftliche Geschlossenheit versuchten Gegenwehr zu leisten. Leider hatte es an diesem Tag nicht für einen Überraschungserfolg gereicht.

Das große Ziel die Liga zu halten, steht in den nächsten Wochen im Vordergrund.  Die Fleiner Mädels müssen nun dringend Punkte sammeln, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu halten. Über zahlreiche Unterstützung bei diesem Vorhaben würden sich die Fleiner Damen sehr freuen. Auf geht’s Mädels kämpfen und siegen.

DSC_0063

TV Flein

Stephanie Meier (TW), Anna Haller (1), Jasmin Armbruster (5/2), Silke Göttle (1), Julia Opl (3/2), Antonija Spoljaric (2), Merle Scharf (1), Tina Armbruster, Brigitte Hufenbach, Marisa Brenner (1), Sandra Pawliczek, Julia Grebing (3/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.