Ein hartes Stück Arbeit…

Herren II |  Bezirksliga | TV Flein 2 – HA Neckarelz | 26:25 | 15:13

Die Männer des TV starteten mit einem schönen Konter von Jörg Brenner in die Partie gegen Neckarelz. Ein wichtiges Zeichen vom TV an den Gegner, da das Hinspiel mit 41:27 deutlich an Neckarelz ging.

Die Mannschaften lieferten sich in dieser ersten Halbzeit einen ausgeglichenen Kampf um die Führung. Zwar konnte der Gegner nie in Führung gehen, blieb aber immer nur ein Tor hinter dem TV Flein. Zur Halbzeit lag man zwar mit 15:13 vorne, dieser geringe Abstand sollte zum Ende des Spiels aber noch mal für Angst um die Punkte sorgen.

Nach der Halbzeit legten die Fleiner, so hatte es den Anschein, richtig los. Ernüchterung folgte jedoch nach ein paar Minuten. Im Angriff wurde zu schnell abgeschlossen und die jetzt aufgestellte 5:1 Deckung von Neckarelz brachte die Fleiner ins rudern. Immer wieder konnte der Gegner sich so durch Fehlpässe einige Bälle erspielen und diese trotz guter Leistung vom Torwart Wolfgang Wagner im Fleiner Tor unterbringen.

Dachten Mannschaft und Fans beim 23:19 die zwei Punkte wären sicher, so folgte beim 24:23 kurz vor Ende der Partie wieder Hektik. Beide Mannschaften standen sichtlich unter Druck und es war schwierig Ruhe zu bewahren. Besonders die beiden letzten Minuten sorgten für Auffuhr, nicht zuletzt durch Entscheidungen der Schiedsrichter. Mit einem Tor in Führung, dem Ball im Angriff der Fleiner und nur noch 20 Sekunden zu spielen, konnte endlich durchgeatmet werden. Mit einem Endstand von 26:25 waren zwei Punkte gewonnen und das Hinspiel wieder gut gemacht.

Wir bedanken und bei unseren Fans und freuen uns auch im Auswärtsspiel beim HSG Hohenlohe 2 wieder auf lautstarke Unterstützung.

TV Flein: Wolfgang Wagner und Ygit Görmez (TW), Achim Hoffmann, Florian Pitzke (1), Felix Sailer (3), Jens Reber (7), Jörg Brenner (3), Jan Scheitterlein (3), Nick Branz, Marco Polomski (2), Sebastian Pytlik (4), Patrick Scheitterlein, Michael Wörner (3) und Niklas Köhler.

HA Neckarelz: Dominik Herbst, Stefan Bürgenmeister (2), Thiemo Schulz (4), Matthias Halder (9), Gilles Orciari (1), Flo Johmann (2), Robin Liegler (3), Niklas Halder (3) und Tobias Rüdele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.