Ein Tag mit dem HSV

Der Hamburger Handballverein nutzte den Morgen nach der Saisoneröffnung um die Region besser kennenzulernen. Angefangen mit einer Weinerlebnistour durch die Weinberge ging es zum Mittagessen auf das Weingut Albrecht-Kiessling nach Heilbronn.

Eine auf die Minute genaue Mannschaft stand um 10 Uhr vor ihrer Unterkunft „Wo der Hahn kräht“ bereit. Mit Weinerlebnisführerin Anke Schäffer ging es los zu einer rund zweistündigen Tour durch die Fleiner Weinberge. Mit informativen Stationen brachte sie der internationalen Truppe die Tradition des Weinbaus näher. Auch einige Erläuterungen zur schwäbischen Mundart durften natürlich nicht fehlen. Bei strahlendem Sonnenschein interessierten sich vor allem Jogi Bitter und Torsten Jansen für die Anbaumethoden und verschiedensten Weinsorten der Region. Nach Messung des Oechsle-Grads durften die großen Jungs selbst Hand anlegen. Mit Rebscheren bewaffnet ging es in die Parzellen. Hier mussten die Handballer feststellen, dass die Lese harte Arbeit ist. Nachdem Adrian Pfahl und Torsten Jansen mit einer alten Handpresse eigenen Traubensaft gepresst hatten, war die Hütte der Familie Schick erreicht. Mit schwäbischen Hamburgern (Laugenweckle mit Fleischküchle,Käse und Zwiebeln) und Secco konnten sich die Spieler stärken. Nach kurzem Verweilen kehrte das Team zurück zu ihrem Hotel.

Hiermit bedanken wir uns bei Weinerlebnisführerin Anke Schäffer, die den Topstars den Weinbau anschaulich näher gebracht hat. Auch Karl-Heinz Götz konnte mit weiterführenden Informationen ein Gefühl für die Tradition der Wengerter vermitteln. Die Familie Schick konnte mit ihrer exzellenten Bewirtung in den Weinbergen glänzen.

Kurz darauf ging es für den HSV direkt weiter auf das Weingut Albrecht-Kiessling. Vor allem für Trainer Christian Gaudin ein interessanter Programmpunkt, da er selbst aus dem französischen Weinanbaugebiet Gijon stammt. Nach einer kurzen Einführung von Peter Albrecht gab es traditionelle Maultaschen für alle. Dem ganzen Team schmeckte es sichtlich. Auf Anregung des Trainers gab es noch eine Führung durch den Weinkeller, der sich spontan die ganze Mannschaft anschloss.

Ein ganz großes Dankeschön an das Weingut Albrecht-Kiessling für die Gastfreundschaft und das sehr gute Essen. Mit einem Weinpräsent und einem „Mannschaftsfoto“ wurde der Ausflug abgeschlossen.

Das komplette Team des HSV präsentierte sich sehr zuvorkommend und war interessiert. Jeglicher Helfer in diesen Tagen war überrascht, wie sehr die Spieler am Boden geblieben sind. Ohne Starallüren erfüllten sie geduldig jeden Fotowunsch. Wir würden uns sehr freuen, den HSV mal wieder in unserer Region zu begrüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.