Erneute Niederlage trotz großem Kampf

Frauen I |  Landesliga  | TV Flein – VFL Waiblingen               |      25:28  | 12:15

Am Sonntag um 17Uhr ging es für die Fleiner Damen, im Abstiegskampf, gegen die junge und dynamische Truppe des VFL Waiblingen. Die Damen nahmen sich zum Ziel an die gute Leistung der letzten Spiele anzuknüpfen, doch dieses Mal die zwei Punkte Zuhause zu behalten. Aus einer starken Defensive heraus, wollte man den Waiblingern zeigen, dass sie diese zwei Punkte nicht so leicht mit nach Hause nehmen.

Den besseren Start in die Partie erwischte allerdings der Gast, das sehr wendige Team konnte schnell mit 1:5 in Führung gehen, doch so leicht ließ sich das Fleiner  Team nicht aus der Ruhe bringen.  Tor um Tor kämpften sich die Mädels an den Gast heran und konnten beim 11:11 endlich den Ausgleich erzielen. Vor allem Sonja Link schaffte es, im Angriff, sich und ihre Gegenspieler immer wieder in Szene zu setzen und auch in der Abwehr erwies sie sich als starke Stütze. Doch wie so oft schaffte man es nicht die Leistung konstant zu halten und sich auf einige Tore abzusetzen. Bis zur Halbzeit schaffte es Waiblingens Drittligareserve sich erneut mit 3 Toren abzusetzen, 12:15 lautete der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit wollte man noch einmal alles geben, waren es doch nur 3 Tore die es aufzuholen galt, doch durch zu viele technische Fehler machte es sich das Team selbst schwer, außerdem schienen sich die Pfosten und die Latte gegen die Fleiner Mädels verschworen zu haben. Kein Grund aufzugeben, ca.10 Minuten vor Spielende erspielte Flein erneut den Ausgleich, doch verpasst erneut die Chance das Spiel in die Hand zu nehmen. Ab jetzt bereitete vor allem die schnelle Mitte des Gegners der Fleiner Defensive große Probleme, durch das schlechte Rückzugsverhalten des Fleiner Teams, schaffte Waiblingen es sich erneut abzusetzen. Wieder belohnte Flein sich nicht für den harten Kampf mit zwei Punkten, das Spiel endete 25:28.

 

TV Flein:

Romina Mrosla (TW), Jasmin Armbruster (2/1), Silke Göttle (2), Antonija Spoljaric (5), Merle Scharf (2), Tina Armbruster, Brigitte Hufenbach, Sonja Link (5/1), Marisa Brenner (4), Laura Neutz (1), Julia Grebing (1), Jana Singer (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.