Flein hält mit dem Sieg gegen den direkten Konkurrenten TV Mosbach den Anschluss an die Spitzengruppe

Herren II |  Bezirksliga | TV Flein II – TV Mosbach | 30:27  | 13:14

Nach einem äußerst spannenden Kampf gegen hochmotivierte Gäste aus Mosbach gelang dem TV Flein II ein doppelter Punktgewinn. Schon im Vorfeld der Partie war für beide Mannschaften klar, dass nur ein Sieg zum Erreichen des Relegationsplatzes weiterhelfen würde. Der aktuelle Tabellenführer TSG Schwäbisch Hall wird sich voraussichtlich im letzten Spiel gegen den TSV Nordheim am letzten Spieltag keine Blöße mehr geben.

Der Verlauf der ersten Halbzeit war sehr ausgeglichen. Nachdem die Gäste den ersten Fleiner Angriff erfolgreich verteidigen konnten und im Gegenzug mit 0:1 in Führung gingen, sollte sich keine der beiden Mannschaften im weiteren Verlauf der ersten Hälfte großartig absetzen können. Im Fleiner Angriff lief insbesondere Jens Reber zur Hochform auf. Er hatte bei seinen Rückraumraumwürfen einen Sahnetag erwischt und kam nach dem Ablauf der gesamten 60 Minuten auf insgesamt 13 Treffer. Beim 12:9 konnten sich die Hausherren erstmals auf drei Tore absetzen. Diese Führung war jedoch nur von kurzer Dauer. Der TV Mosbach verwandelte den Rückstand innerhalb weniger Minuten zu einer 13:14 Pausenführung und nutzte damit die ersten Fleiner Nachlässigkeiten eiskalt aus.

Zunächst ging auch die zweite Halbzeit in ähnlicher Art und Weise weiter. Keine der beiden Mannschaften war bereit, dem Gegner auch nur einen Meter mehr an Hallenboden zu überlassen. Es war deutlich zu spüren, welche Bedeutung die Begegnung für beide Teams hatte. Gästetrainer Dirk Förster trieb seine Mannen unermüdlich von der Seitenlinie an und musste zusehen, wie sich der TV Flein ein leichtes Übergewicht erarbeitete. Vor allem Keeper Wolfgang Wagner hatten es die Hausherren in dieser Phase zu verdanken, dass man beim 23:18 das erste Mal mit fünf Toren in Front lag. Mit seinen Paraden brachte er die Angreifer der Gäste bis zum Schlusspfiff zur Verzweiflung. Zwar konnte der TV Mosbach nochmals auf 25:24 verkürzen, doch der Ausgleich wollte bis zum Spielende nicht mehr gelingen. Auch in Unterzahlsituationen waren die Fleiner meist abgezockt genug, um dennoch zum Torerfolg zu kommen. Das Schiedsrichtergespann aus Weinsberg pfiff die Partie schließlich beim 30:27 ab.

Die verbleibenden zwei Rundenspiele gehen zu Hause gegen Nordheim und anschließend auswärts gegen Weinsberg. Unabhängig vom Ausgang der letzten beiden Spiele ist die Saison bisher erfolgreich für zweite Fleiner Herrenmannschaft verlaufen. Nach einer durchwachsenden Hinrunde, konnte die mannschaftliche Geschlossenheit mehrfach – insbesondere gegen Mosbach – eindrucksvoll demonstriert werden.

Mannschaftsaufstellung TV Flein:

Wolfgang Wagner (TW), Jens Reber (13/1), Florian Vieler (3/3), Marco Polomski (3), Patrick Scheitterlein (1), Michael Wörner (6/2), Felix Sailer (1), Jörg Brenner (1), Nick Branz, Achim Hoffmann(2), Dorian Razmilic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.