Klare Niederlage gegen Kenzingen

TV Flein – TB Kenzingen 26 : 38 (12 : 18)

Junge Fleiner Mannschaft ohne Chance gegen Kenzingen Für die junge Fleiner Mannschaft gab es gegen die routiniert aufspielenden Kenzinger nichts zu holen. Mit einem deutlichen 26:38 nahmen die Südbadener verdienter Maßen beide Punkte mit nach Hause.

Flein begann sehr engagiert und Benjamin Blind brachte mit zwei schönen Rückraumtreffern seine Mannschaft mit 2:0 in Führung. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte das Spiel offen gestaltet werden. Dann schlichen sich bei den Fleinern Abspielfehler ein, die Kenzingen eiskalt zu Kontern nutzte. In der 22. Minute gingen die Gäste mit 14:10 in Führung. Andre Raichle konnte danach mit einem Tempogegenstoß auf 12:14 verkürzen. Doch bereits zur Halbzeit setzten sich die Gäste vorentscheidend mit 18:12 ab. Im zweiten Spielabschnitt setzte sich die Überlegenheit der Südbadener fort. Insbesondere gegen den schussgewaltigen Villius Jouzaitis im linken Rückraum fand die Fleiner Abwehr kein Rezept. In der 41. Minute gelang Jonathan Mainka nach einem cleveren Ballgewinn und dem darauf folgenden Konter ein schöner Treffer zum 18:23. Kenzingen dominierte weiterhin das Geschehen und erhöhte in der 48. Minute auf 29:19. Fleins Trainer Bromma versuchte mit einer offensiven Deckungsvariante nochmals heranzukommen. Die routinierten Gäste ließen sich dadurch jedoch nicht beirren und siegten letztendlich verdient mit 38:26. Die junge Fleiner Mannschaft verdient trotzdem ein Lob, da sie nie die Einsatzbereitschaft vermissen ließ. Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Heddesheim. Mit einer Leistungssteigerung könnte dort sogar ein Punktgewinn möglich sein.

Mannschaftsaufstellung: Hoffmann(TW), Schwab(TW), Blind(4), Gerstlauer(6/1), Raichle(1), Braun, Gärtner(1), Weipert(2), Scheitterlein(4), Matschke(2), Mainka(2), Schilpp(4/1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.