Schwache zweite Halbzeit kostet möglichen Sieg

TV Flein unterliegt bei der SG BBM Bietigheim 2 mit 40:34(17:19)

Zum Jahresabschluss stand für unser Team ein Spiel der Marke Wundertüte vor der Tür. Bei der SG BBM Bietigheim 2 konnte man an die gute Leistung der ersten Halbzeit nicht anknüpfen und verlor mit 40 Gegentoren ungewohnt hoch. Ohne Lukas Beil und Fabian Gerstlauer, dafür mit Denis Gölcek als Option ging man in das Spiel. Die SG BBM 2 verstärkte sich mit Dominik Schmid aus der Bundesligamannschaft. Die zahlreichen Fleiner Zuschauer unterstützten die junge Truppe ein weiteres Mal.

Zum Spiel:

Ein abermals guter Start mit Jens Reber auf Linksaußen gestaltete das Spiel bis zum Spielstand von 3:3 offen (5.Min). Ein gebrauchter Tag des ehemaligen Fleiner Torwarts Linus Mathes sowie eine starkes Aufspielen von Kai Herrmann und Jonah Gärtner ermöglichte den Vorsprung. Auch Mihailo Durdevic kam zu einigen einfachen Toren aus dem Rückraum und schoss mit einem Dreierpack die Führung heraus. In einem ausgeglichenen Spiel bis zum 12:12 (19.Min) konnte sich Flein immer weiter absetzen. ( 12:14 , 20.; 14:17, 25.) Ohne den gesperrten Fabian Gerstlauer fehlte es denoch an Alternativen was im Verlauf des Spiels immer deutlicher wurde. Mit einem 2-Tore Polster ging die Truppe von Trainer Andreas Bromma in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte funktionierte die Abwehr nicht mehr wie in der ersten Halbzeit und auch Torhüter Wojciech Honisch fand zu keiner Zeit ins Spiel. Über 23:20 und 29:24 setzten sich die Bietigheimer ab. Auch das Schiedsrichtergespann ließ nach und förderte das Fleiner Leistungsloch mit mehreren Zeitstrafen. Der Rückraum mit Benjamin Blind und Mihailo Durdevic konnte nicht mehr erfolgreich abschließen. Auch Tobias Rieker konnte in den letzten 10 Minuten die Niederlage nicht mehr verhindern.

Trainer Andreas Bromma: „ Ein Auswärtsspiel mit 34 Treffern darf man nicht verlieren. Eine schwache Abwehr- sowie Torhüterleistung gab das Spiel aus der Hand.“

Mit intensiven Trainingseinheiten wird die Mannschaft zur Rückrunde hoffentlich das ganze Potential ausschöpfen. Zum Rückrundenstart trifft man auswärts auf den TV Bittenfeld 2.

Statistik:

Beste Werfer der SG: Jan Asmuth 8/1, Robin Czapek 7
TV Flein: Honisch, Rieker- Gölcek, Heinrich 4, Gärtner 7, Reber 2, Blind 3, Scheitterlein 3, Müller 1, Raichle, Herrmann 4, Schilpp , Mahl 2, Durdevic 8/1

Zeitstrafen:
SG: 6 Minuten ( Czapek, Schoeneck, Gallus)
TV: 8 Minuten ( Durdevic x2, Heinrich, Blind)

Siebenmeter:
SG: 3/1
TV: 1/1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.