TV Flein kann an Vorwochenleistung nicht anknüpfen

Schwaikheim siegt mit 24:19 gegen ersatzgeschwächten TV

Mit vollen Engagement reiste der TV Flein in Schwaikheim an. Der erste Schock schon vor Spielbeginn. Neben Kai Herrmann fehlte auch Jan Scheitterlein. Nichtsdestotrotz wollte man die 2 Punkte einfahren. Lukas Beil war nach seinem Auslandsaufenthalt wieder dabei.

Der TV startete gut in die Partie und man gestaltete das Spiel offen. Durch schnelles Spiel konnten die Sportfreunde auf 5:2 wegziehen (11. Minute). Gärtner,Gerstlauer, Mahl und Braun drehten das Spiel. Es folgte ein Schlagabtausch, bei dem sich bis zum 9:9 kein Team absetzen konnte. In dieser entscheidenden Phase
konnte Wojciech Honisch 2 Siebenmeter nacheinander parieren. Durch eigenes Verschulden fing man sich noch einen Gegenstoß und ging mit 11:11 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit konnte sich Schwaikheim bis zur 45. Minute auf 18:15 absetzen. Den Fleinern fehlte in dieser Phase das Glück im Abschluss. Auch der Torwart der Gastgeber steigerte sich deutlich und brachte die Fleiner zum Verzweifeln. Beim 22:16 in der 53.Minute war das Spiel zu Gunsten der Hausherren entschieden.

Das Fleiner Team wird im kommenden Derby gegen die SKV Oberstenfeld wieder sein „Heim-Gesicht“ zeigen und die ersten Derby-Punkte einfahren.

Statistik

Für den TV Flein spielten:
Rieker, Honisch- Gerstlauer 1,Beil, Heinrich 3, Braun 1, Gärtner 3, Reber, Blind 1, Müller, Schilpp, Mahl 3, Durdevic 7/4

Beste Werfer der SF: Lorenz 9, Hellerich 5

Siebenmeter:
TV Flein: 5/4
SF Schwaikheim: 7/3

Zeitstrafen:
TV Flein:8 Minuten ( Durdevic, Mahl, Braun, Heinrich)
SF Schwaikheim:6 Minuten (Rentschler, Bayha, Heyden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.