mB-1 BWOL: JH Flein-Horkheim – SG Kronau/Östringen 32:40 (16:21)

Offensive gut, Abwehr …

In einem Spiel ohne richtige Abwehrarbeit auf beiden Seiten, kämpften unsere Jungs zwar bis zum Schluss, hatten gegen eine starke Mannschaft der „Junglöwen“ aber nie eine wirkliche Chance. Richtig ärgern konnte unser Team den Nachwuchs der Rhein-Neckar-Löwen nur bis zur 7. Minute, da lag es sogar in Front. In der genommen Auszeit fand der Kronauer Trainer aber wohl die richtigen Worte und die Angriffe des gegnerischen Teams rollten ein ums andere mal auf das JHFH Tor und wurden eigentlich immer mit einem Treffer abgeschlossen. Unsere Jungs mussten sich dagegen jeden Torerfolg hart erarbeiten und konnten so mit fortschreitender Spieldauer nicht mehr mithalten. Erfreulich sind die 32 Treffer die erzielt werden konnten, so viele wie noch in keinem anderen BWOL-Spiel, weniger erfreulich sind aber 40 Gegentreffer, auch dies ein Rekord in der jungen BWOL-Geschichte der JHFH. Zum nächsten Spiel wird die Truppe des TV Bittenfeld erwartet. Hier hat unsere Mannschaft noch eine Rechnung offen, fuhr Bittenfeld doch die Hälfte ihrer Pluspunkte gegen die JHFH ein. Mit wesentlich mehr Engagement vor allem auf der Defensivseite kann man in diesem Spiel sicherlich etwas erreichen. (MS)

 

Tom Wurm (TW), Nils Lehmann (TW), Matti Gärtner, Maximilian Herzog (3), Niklas Matusik (3), Janis Bollmann, Janis Bauer (7), Dennis Kloke (9), Patrick Grosser (1), Nick Talmon , Ryan Kollat (1), Maximilian Jeno, Jannis Braun (1), Steven Lorenz (7)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.