Mit Spiel, Witz und Tempo zum Sieg

Gestärkt mit einem gesunden Maß an Selbstvertrauen aus den letzten 2 Heimspielen, ging es am 08.10. für die Fleinerinnen zum TV Großbottwar ins benachbarte Bottwartal. Ziel war es auch dieses Mal mit Spaß am Spiel und einer guten Mannschaftsleistung zu überzeugen und die ersten Auswärtspunkte mit nachhause zu bringen.

Gesagt, getan – es dauerte keine Minute bis die beiden Flügelflitzer des TV Flein für ein schnelles 0:2 sorgten. Der Gastgeber ließ das nicht lange auf sich sitzen und blieb den Fleinerinnen auf den Fersen. Ein reger Schlagabtausch prägte die ersten 20 Minuten. Trotzdem ließ sich der TV Flein einen konstanten 2-Tore-Vorsprung über ein 4:6, 9:11 und 11:13 nie aus den Händen nehmen. Die erste Halbzeit wurde durch ein sehr schnelles und schönes Spiel geprägt und setzte sich auch noch die nächsten 10 Minuten so fort. Egal ob über einen sehr schnellen Tempogegenstoß oder aus dem Positionsspiel heraus und imposant auch aus dem Rückraum, das Fleiner Bollwerk ließ sich nicht stoppen. Auch das Zusammenspiel mit dem Kreis oder Durchbrüche durch die Mitte konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Über 13:15, 14:17 und 15:20 konnte die Führung noch weiter ausgebaut und mit einem ordentlichen Vorsprung die 1. Halbzeit abgeschlossen werden.

Auch nach dem Seitenwechsel lautete die Devise, konzentriert wieder an die Sache zu gehen und sein Spiel gewohnt fortzusetzen. Doch leider verschlief die junge Mannschaft die ersten 6 Minuten der 2. Halbzeit. Geprägt von Ballverlusten im Angriff und schnellen Kontergegenstößen konnte sich so der Gegner über ein 17:21, 19:22 und 20:23 wieder heran kämpfen. Da half nichts, außer einer sehr frühen Auszeit, um sich wieder zu besinnen. Zwar lief nicht mehr alles so reibungslos wie in den ersten 30 Minuten, aber die Fleinerinnen konnten im Verlaufe des restlichen Spiels über 21:24, 22:26 und 23:29 in der 42. Spielminute einen soliden 6-Tore-Vorsprung herstellen und auch durch Spielwitz in Unterzahl oder erneut über schnelle Konter das Spiel nachhause schaukeln. Und diesen Spieltag mit einem 32:37 für den TV Flein beenden.

Zu betonen ist, dass sich alle Spielerinnen sehr gut eingebracht haben und zu diesem wohl verdienten Sieg ihren Anteil dazu beigetragen haben.
Diesen Schwung und Einsatz gilt es jetzt über die nächsten 2 spielfreien Wochen aufrecht zu erhalten und voller Elan im nächsten Saisonspiel beim TSV Asperg am 28.10. wieder abzurufen.

Es spielten:
A. Martin, V. Amon (beide TW), L. Riek (8/4), H. Wüstholz, J. Baumann, M. Trahorsch (10), M. Schuller (3), M. Brenner (2), J. Mohr (9/4), L. Neutz, C. Bollmann, N. Heck (3), G. Bilienis (2)

2 Kommentare bei “Mit Spiel, Witz und Tempo zum Sieg

  1. Anerkennung für den imposanten Start in die neue Runde. Jetzt nicht lockerlassen . Ihr habt eine prima Basis für die weiteren Spiele gelegt! Ich wünsche euch viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar zu Klaus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.