Damen 2 – Punkteteilung wäre verdient gewesen

Unsere Damen 2 verlieren unglücklich mit 24:25 gegen die SG Degmarn/Oedheim.

Die jungen Fleinerinnen starteten spät in die Partie am Samstagabend in der Sandberghalle. Erst in der 7. Spielminute konnte der 4:0-Lauf der Gäste mit dem ersten Tor für die Grün-Weissen per 7m unterbrochen werden. Auch der zweite und dritte fällige Strafwurf wurde sicher verwandelt. Dies sprach für die unangenehme Abwehr der Oedheimerinnen. Nach einem Doppelschlag zum 5:5 von Lea Braun in der 16. Spielminute zückte der Gästetrainer Daniel Benkner die grüne Karte und bat seine Mädels kurz zur Ansprache. Auch Fleins Trainerin Daniela Thulke hatte ein paar Minuten später beim 6:7 erneut Redebedarf. Gute 10 Minuten waren in der ersten Hälfte noch zu spielen. Die klare Ansage an die Mädels, weiter kämpfen, bessere Absprachen in der Abwehr und geduldig im Angriff die Torchancen herausspielen. Die hitzige, fast schon derbyhafte Stimmung in der Sandberghölle trieb beide Teams an! Oedheim legte wieder vor, Flein versuchte den Anschluss nicht zu verpassen.
Zur Halbzeit lagen die Gäste knapp mit 3 Toren in Front. Der Schiedsrichter pfiff beim 10:13 zum Pausentee.
Die zweite Hälfte startete wie zu Beginn mit einem 7m-Treffer durch Fabienne Steller. Unsere Mädels waren jetzt da! Ein Konter der Gäste zum 11:14 folgte zwar noch, aber dann legten sie los. 12:14, 13:14, 14:14, der Ausgleich war verdient. Die Fleinerinnen ackerten in der Abwehr und belohnten sich im Angriff. Im weiteren spannenden Spielverlauf ließen die Grün-Weißen leider zwei 7m Chancen liegen, somit konnten die Gäste wieder mit 3 Toren Vorsprung davon ziehen. Beim 18:21 kam die fällige Team-Timeout durch Daniela Thulke. Sie rüttelte die Mädels nochmals wach, nicht aufgeben, noch ist alles möglich!
Unsere Fleinerinnen puschten sich nochmals und in den letzten zehn Minuten war es ein Kopf-an-Kopf Rennen. Oedheim legte vor, Flein zog nach. Knappe 2 Minuten vor Spielende waren es noch zwei Tore, 23:25, Dani Thulke nahm ihre dritte Auszeit, um die Mädels nochmals zu fokussieren. Es folgte der Anschluss durch Anke Ulbrich nach einem schönen Kreisanspiel. Im Gegenzug folgte eine 2-Minutenstrafe, somit mussten wir den finalen Angriff in Unterzahl bestreiten. Die Zeit lief allerdings für die Oedheimerinnen, der letzte Wurf landete leider neben dem Gästegehäuse.
Die Punkte gehen knapp nach Degmarn/Oedheim.
Unsere Fleinerinnen haben sich als Aufsteiger wirklich sehr gut gegen eine gestandene Bezirksligamannschaft mit Aufstiegsambitionen präsentiert.
Mit ein wenig mehr Fortune wäre hier sicher ein Punktgewinn möglich gewesen und eventuell auch verdient!
Ein großes Dankeschön geht an Denise, Marisa und Pauli für die Unterstützung und natürlich an unsere Fans auf der Tribüne 👏🏻👏🏻👏🏻, insbesondere Jan Seiz 🥁🥁🥁!!!!

Wir sehen uns am 26.10.2019 um 18:00 Uhr zum nächsten Heimspiel der Damen 2 gegen die HSG Taubertal in der Sandberghölle und hoffen erneut auf unsere FANS! 💪🏻💚

Für den TV Flein 2 spielten:
Pia Schneider (TW), Jana Häberle (TW), Stephanie Henrich, Denise Steller (1), Marion Schrägle (2), Lea Braun (6/1), Jessica Vogel (2), Anke Ulbrich (3), Vanessa Klenke, Fabienne Steller (7/4), Pauline Hochstetter (2), Marisa Brenner, Larissa Schäfer, Julia Riedel
Auf der Bank:
Joachim Walz, Daniela Thulke, Annika Nellinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.