Weibliche A- und B-Jugend nimmt am bundesoffenen Turnier in Fridingen an der Donau teil

Am 03.07.2015 war es endlich soweit! – Das langersehnte Wochenende in Fridingen begann. Wir, die weibliche B-Jugend, machten uns gemeinsam mit unseren Trainern, der weiblichen A-Jugend mit ihrem Trainer und den beiden Betreuern Kathrin und Klaus auf dem Weg zum Turnier. Ein langer und anstrengender Weg hatten wir jedoch vor uns, doch trotz der Hitze und dem ganzen Stress kamen wir gut und sicher mit dem Zug in Fridingen an.

Dort warteten bereits Kathrin, Klaus und René, die die Zelte und alles andere für uns aufgebaut hatten, auf uns. Trotz eines kurzen Regenschauers konnten wir all unser Gepäck gut verstauen, alles Restliche aufbauen und hatten somit noch genug Zeit um zu grillen und gemeinsam Spiele zu spielen. So war auch schon der erste Abend da. Diesen verbrachten manche im Party-Zelt, die anderen wiederum gemeinsam mit der Mannschaft im Zelt, um dort den Abend zusammen zu genießen.
Der nächste Morgen begann mit einem Frühstück auf dem Campingplatz. Anschließend ging es für die B-Jugend aufs Spielfeld und nun hieß es viele gute Spiele auf dem Rasen zu spielen. Ins erste Spiel gingen wir zu locker und so verloren wir dies knapp mit 8:9. Wir bemerkten, dass wir nun motivierter in die nächsten Spiele gehen sollten, um diese zu gewinnen. Obwohl es gegen Ende vor allem wegen der Hitze immer anstrengender wurde und viele Kopfschmerzen oder Ähnliches bekamen, gewannen wir, angefeuert von den Mädels der A-Jugend, die nächsten Spiele und konnten uns einen tollen 2. Platz erkämpfen. Die komplette Mannschaft war sehr mit ihrer Leistung zufrieden und so ging es wohl verdient ins Freibad, das neben dem Gelände lag. Dort verbrachten wir noch einen schönen Mittag und hatten viel Spaß. Dieser Abend verlief wieder gleich, sodass erst einmal gegrillt wurde und wir uns anschließend wieder versammelten um miteinander den Abend zu verbringen.
Am nächsten Morgen war dann die A-Jugend mit ihren Spielen an der Reihe. Die B-Jugend feuerte die Mannschaft dabei stark an und drei unserer Spielerinnen halfen der A-Jugend aus. Auch sie lieferten ein gutes Turnier ab und gewannen damit zweimal, leider verloren sie auch zweimal. Nachdem das Turnier auch für die A-Jugend beendet war, wurden die Zelte und alles andere abgebaut, Taschen gepackt und auch die Autos wurden beladen. Zum Schluss ging es dann noch mal für alle ins Freibad, sodass wir die letzten Stunden in Fridingen noch einmal schön genießen konnten. Nachdem wir das Freibad verließen, mussten wir dann auch schon schnell wieder zum Bahnhof.
So war die Zeit in Fridingen auch leider schon wieder vorbei und der Zug Richtung Heilbronn fuhr ab. Genau wie die Hinfahrt, war auch die Rückfahrt für alle wegen der Hitze anstrengend und auch die Fahrt dauerte länger als erwartet. So hatten wir aber trotz der Hitze und den langen Zugfahrten ein wunderschönes Wochenende in Fridingen. Somit auch ein dickes Dankeschön an die Organisatoren Kathrin Derr, Patrick Scheitterlein und Klaus Kupka sowie die Trainer Denis Braun und René Müller, die es mit uns aushalten mussten. Ohne euch wäre das Wochenende nicht möglich gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.