Damen 1 – Ein Tag an dem einfach nichts zusammenlaufen sollte

Am vergangenen Samstag war der TV Flein zu Gast bei der HSG Böblingen/Sindelfingen. Vorgenommen hatte sich die Mannschaft viel, denn mit der HSG stand dem TV Flein ein Aufstiegskandidat gegenüber, dem man sich am Ende mit 28:15 geschlagen geben musste.

Die ersten Spielminuten gestalteten sich recht ausgeglichen. Zwar konnte sich die HSG etwas absetzen, aber zunächst verlor man nicht den Anschluss. Nach und nach schlichen sich aber zu viele Fehler und Unsicherheiten in das Spiel der Fleinerinnen ein, so dass sich der Gastgeber in der 21. Minute auf 5 Tore absetzen und diesen Vorsprung sogar auf sieben Tore zur Halbzeit ausbauen konnte.
In der Halbzeit war man sich einig, die zwei Punkte nicht so einfach aufzugeben. Allerdings sollte sich dieses Vorhaben anders wie gedacht gestalten. Die Abwehr unseres Teams stand zwar gut und so gelang es bis zur 36. Minute kein Tor zuzulassen, was für die kommenden 30 Minuten hoffen lies. Im Angriff aber wollte der Ball jedoch nicht ins Netz, so dass sich die Anzeige nicht zu Gunsten von Flein verändern konnte. Dadurch gelang es lediglich dem Gastgeber, sich fleißig in die Torschützenliste einzutragen. Im Angriff sollte nichts mehr richtig gelingen. Die Spielerinnen scheiterten immer wieder an der Torhüterin der Gastgeberinnen und die Fehlerquote war zu hoch an diesem Samstag. So mussten sich die Damen 1 mit 28:15 geschlagen geben.
Für Flein war es einfach ein rabenschwarzer Tag, an dem nichts klappen sollte und die bessere Leistung der HSG anerkannt werden muss. Dennoch möchte sich die Mannschaft bei den mitgereisten Fans bedanken und im nächsten Spiel wieder mit eurer Hilfe die Halle zum brennen bringen. Am Sonntag den 14. Oktober würden sich die Damen 1 über zahlreiche Unterstützung freuen, wenn um 15 Uhr der HB Ludwigsburg 2 zu Gast in der Sandberghalle ist.
Es spielten:
Vanessa Amon, Johanna Schestak (beide TW), Luisa Riek, Leonie Kreis, Hannah Wüstholz, Marina Trahorsch (2), Jana Herkert, Jasmin Baumann (7/5), Jannika Mohr (1), Marion Schuller, Isabel Rodrigo (1), Maren Dittmann, Elena Seiz (2), Laura Neutz (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.