D1 – Bittere Niederlage gegen Schmiden

Landesliga Damen
TV Flein – TSV Schmiden 29 : 32 (18:17)
Im Rückspiel gegen den TSV Schmiden mussten sich die Fleiner Mädels in eigener Halle am Ende geschlagen geben. Eine bittere Niederlage für die Damen, führte man doch 45 Minuten lang das Spiel an.
Die Fleiner Mädels fanden gut ins Spiel hinein. Bereits nach sechs gespielten Minuten lag man 5:2 in Führung. Vor allem über die zweite Welle waren die Fleiner Damen gefährlich und treffsicher. In den nachfolgenden Spielminuten wurde jedoch schon ansatzweise deutlich, wo heute die Schwäche der Grün-Weißen lag, denn in der Abwehr entstanden immer wieder zur große Lücken, die die Gegner aus Schmiden zu nutzen wussten. Trotz allem behielt Flein stets die Oberhand und konnte Schmiden auf Abstand halten. Auch die beiden Torhüterinnen der Fleiner Mannschaft, vereitelten einige Würfe und trugen entscheiden zum Spielstand bei. Die Gäste ließen sich dennoch nicht abschütteln, sondern blieben dran. Beim Stand von 18:17 wurden die Seiten gewechselt.
Trainer Erich März forderte in seiner Halbzeitansprache mehr Disziplin in der Abwehr, klare Absprachen und kämpferischen Einsatz. Und diese Forderungen wurden umgesetzt. Flein agierte in den ersten Minuten beweglicher und konsequenter gegen die zweikampfstarken Schmidener. Dies machte sich bezahlt, durch drei Tore in Folge wurde der Spielstand auf 21:17 erhöht. Anstatt diesen aber auszubauen, verfielen die Fleiner Damen wieder in alte Bewegungsmuster und luden die Gäste zum Tore werfen ein. Vor allem die wurfstarke Nina Schedler, bekam die Fleiner Abwehr nicht in den Griff. In der 45. Minute fiel der 23:23 Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt übernahm Schmiden die Führungsrolle. Zwar versuchte Flein dagegen anzukämpfen, wieder auszugleichen, doch die Gäste ließen sich nicht mehr bremsen und gewannen das Spiel mit 29:32 Toren.
Am kommenden Sonntag kommt die SG Schozach-Bottwartal in die Fleiner Sandberghalle, die sich noch den begehrten Relegationsplatz sichern möchten Die Fleiner Mädels wollen sich aber auch für die Niederlage im Hinspiel revanchieren, sodass ein spannendes Derby zu erwarten ist. Anpfiff ist um 17.00 Uhr.

Für den TV Flein spielten:
Stephanie Maier, Romina Mrosla (TW), Luisa Riek (6/2), Jasmin Armbruster (5/2), Silke Göttle (1), Julia Opl (6), Merle Scharf (1), Marina Trahorsch (3), Marion Schuller (1), Vanessa Klenke, Katharina Blind (2), Marisa Brenner, Laura Neutz (3), Nina Heck (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.