D1 – Eine gute Halbzeit reicht nicht aus

TV Flein – SV Remshalden 26:27 (11:16)

Die Fleiner Damen wollten an diesem Sonntagnachmittag mit einem Sieg im letzten Rundenspiel die gute Landesligasaison abschließen. Im Hinspiel musste man sich dem SV Remshalden noch 30:26 geschlagen geben, dafür wollte man sich revanchieren.

Doch die Partie begann alles andere als gut. Die sehr offensive Abwehr der Gäste brachte das Fleiner Angriffsspiel völlig außer Konzept. Die grün-weißen Damen fanden keine Lücke, agierten sehr statisch und die vielen Ballverluste führten zu schnellen Gegenangriffen. So stand es nach nur 15 gespielten Minuten bereits 2:10 für die Gäste aus Remshalden. Nach einem kurzen Aufbäumen konnte man zwar den Treffer zum 5:10 erzielen. Doch auch in der Abwehr agierte man weiterhin sehr zurückhaltend und lud den Gegner immer wieder zu einfachen Treffern ein. Daher lagen die Fleiner Damen beim Halbzeitpfiff verdientermaßen mit 11:16 im Rückstand.

Nach der Halbzeitpause gingen die Fleiner Mädels jedoch wie ausgewechselt aus der Kabine. Sie wollten sich keinesfalls so kampflos aus der Saison verabschieden und noch einmal allen zeigen, dass sie einen schönen Handball spielen können. Die grün-weißen Mädels fanden zurück ins Spiel. Vor allem in der Abwehr kämpfte man um jeden Ball und im Angriff konnte man endlich durch viel Bewegung und einem sicheren Spielaufbau Tor um Tor aufholen. Daher war es hochverdient, als in der 48. Minute der 20:20-Ausgleichstreffer fiel. Doch auch die Gäste des SV Remshalden wollten das Spiel gewinnen und warfen noch einmal alles in die Waagschale. In den letzten zehn Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe. Als in der 55. Minute den Gästen die erneute 3-Tore Führung gelang, war es immer noch nicht die Vorentscheidung. Denn die grün-weißen Mädels kämpften sich abermals zurück und zeigten ihren unbedingten Kampfeswillen. So gelang in der 59. Minute der erneute Ausgleichstreffer. Die Fleiner Mädels bewiesen, wie so oft in der Saison, eine starke Moral und kämpften als ganze Mannschaft für den Sieg. Doch an diesem Tag sollte es leider nicht sein, als in der letzten Minute der 26:27- Siegtreffer für die Gäste fiel. Nichtsdestotrotz war es in der zweiten Halbzeit eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung, die zwar leider nicht zum Sieg gereicht hat, aber dennoch ein Unentschieden verdient gehabt hätte. Demungeachtet beenden die Damen dennoch eine tolle Landesligasaison auf einem guten 7. Tabellenplatz.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fleiner Fans für die tolle Unterstützung in diesem Spiel und über die ganze Saison. Wer nach der Runde weiterhin noch Lust auf Handball hat, der ist kommendes Wochenende herzlich zum Bezirks-FinalFour in der Helmbundhalle in Neuenstadt eingeladen. Die Damen des TV Fleins bestreiten dort am Samstag, den 30. April um 16.00 Uhr ihre Halbfinalpartie gegen die SG Schozach-Bottwartal. Hier würde man sich noch einmal über zahlreiche Unterstützung freuen.

Für den TV spielten: Stephanie Maier, Romina Mrosla (beide TW); Luisa Riek (7/3), Jasmin Armbruster (1), Julia Opl (2), Merle Scharf (2), Marina Trahorsch (1), Marion Schuller (3), Vanessa Klenke, Katharina Blind (4), Marisa Brenner (3), Laura Neutz (2), Nina Heck (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.