Deutlicher Heimerfolg gegen Neckarelz

TV 1895 Flein 2 – HA Neckarelz 32:23 (15:9)

Durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung sicherte sich die zweite Herrenmannschaft des TV Flein in eigener Halle einen deutlichen 32:23 Erfolg.

Nach der Abtastphase in den ersten fünf Minuten des Spiels, das bis zum 2:2 ausgeglichen von beiden Teams gestaltet wurde, nahm Flein ohne Umschweife die Zügel in die Hand und begann einen Vorsprung aufzubauen. Das Polster pendelte sich im Anschluss bis zum Ende der ersten Halbzeit bei fünf bis sechs Toren ein. Beim 15:9 wurden die Seiten gewechselt.

Nach dem Wiederanpfiff knüpfte der TV nahtlos an die in der ersten Hälfte gezeigte Leistung an. Nachdem die Gäste aus Neckarelz zunächst wieder auf drei Tore verkürzen konnten, zogen die Hausherren in der Folge uneinholbar davon. Ein großer Rückhalt war in dieser Phase und während des gesamten Spiels Michael Kaluza, der die Gäste mit starken Paraden phasenweise verzweifeln ließ. Die Begegnung war bereits etwa 15 Minuten vor Spielende zu Gunsten der Fleiner entschieden. Kurz vor Spielende wurde Patrick Scheitterlein rüde und völlig unnötig frei von der Außenposition in den Arm gegriffen. Ein notwendige gewesene rot Karte für die Gäste wurde allerdings nicht ausgesprochen und das Foul nur mit einer 2-Minuten-Strafe geahndet. Glücklicherweise blieb der Fleiner Spieler bei dieser Aktion unverletzt und seine Fleiner gewannen am Ende verdient mit 32:23.

Mannschaft:
Wagner, Kaluza, Gölcek (3), Wüstholz (1), Beil (5), Brenner, Vieler (3), Raichle (2), Branz, Polomski (7), Wörner (11/8), Sailer, Scheitterlein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.