Die Punkte bleiben in Flein

TV Flein 2 – TV Mosbach 25:10 (HZ 11:5)

Nach der unnötigen Niederlage gegen Mosbach im Hinspiel wollten es die Fleiner Damen2 im Rückspiel am vergangenen Samstag besser machen. Dem entsprechend motiviert ging die junge Fleiner Mannschaft in die Partie. Durch einen Absprachefehler in der Abwehr musste man in der zweiten Minute einen Treffer von Mosbach zum 0:1 hinnehmen. Dies sollte aber die einzige Führung der Gäste bleiben. Von nun an stand die Abwehr unserer Mädels stabil, die Chancen im Angriff wurden schön herausgespielt und endlich auch genutzt. So hatte man sich nach 12 Minuten einen 5 Tore Vorsprung erkämpft. Durch eine aggressive und gut abgestimmte Abwehr konnte der Vorsprung zur Halbzeit, beim Stand von 11:5, sogar noch um ein Tor erweitert werden.
In der Halbzeitpause gab es nur Kleinigkeiten zu verbessern, in diesem Spiel klappte fast alles, was man sich vorgenommen hatte.
Auch im zweiten Durchgang blieb die junge Fleiner Mannschaft konzentriert, lies aber in den ersten 8 Minuten 4 Gegentreffer zu und konnte so den Vorsprung zunächst nicht weiter ausbauen, zumindest aber halten. 20 Minuten vor dem Schlusspfiff schienen den Gästen dann die Kondition und der Kampfgeist abhanden zu kommen, sie konnten bis Spielende nur noch einen Treffer erzielen. Die Fleiner Damen hingegen kamen durch ihr schönes Zusammenspiel immer wieder zu Chancen, die meist auch genutzt wurden.
Nach einer tollen Mannschaftsleistung lautete das Endergebnis schließlich 25:10 für unsere Mädels.
Besonders freut sich die Mannschaft über die 11 Tore von Pauline Hochstetter… Kasten nicht vergessen, Pauli! ;)

Das nächste Spiel findet am Samstag, 06.12.2014, gegen die SG Böckingen-Leingarten in der Sporthalle auf der Schanz statt. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Für den TV Flein spielten:
Lena Helber (Tor), Sandra Wolf (6), Yvonne Kupper (3), Lana Schweizer (2), Theresa Beil, Lea Ohr, Marlis Reinhardt, Laura Kloth (3), Madleen Happold, Pauline Hochstetter (11), Alisa Lobmüller, Annika Nellinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.