Erste Niederlage der Damen 1

Am Sonntagnachmittag trafen die Fleiner Damen auf die HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See.
Zunächst konnte sich bei dieser Partie auf Augenhöhe keine der beiden Mannschaft eine klare Führung herausspielen. Von einem 4:4 bis hin zum 11:11 war es eine sehr ausgeglichene Begegnung. Die Fleiner fanden zunehmend besser ins Spiel und so wurde vor allem die Abwehr immer kompakter. Zur Halbzeit konnte man sich ein kleines Polster von zwei Toren erarbeiten und so wurden die Seiten beim Stand von 14:12 getauscht.

Nach der Halbzeitpause nahmen sich die Fleiner Damen fest vor, die Führung weiter auszubauen, was aber leider nicht gelingen wollte. Die Abwehr agierte nicht mehr so kompakt und im Angriff vergab man zu viele Torchancen, sodass sich die Gäste aus Cannstatt eine drei Tore Führung (16:19) erspielen konnten. Flein wollte sich aber keinesfalls geschlagen geben und konnte beim Stand von 20:21 nochmal auf ein Tor verkürzen. Im Anschluss folgte dann ein 0:4 Lauf für die HSG Ca-Mü-Max und so stand es in der 58. Minute 20:24. Letztendlich mussten sich die Fleiner Damen mit einem 22:25 geschlagen geben.
Für die Unterstützung durch die Fans bedankt sich die Mannschaft und würde sich am Samstag, 22. Oktober um 18 Uhr gegen Schmiden über lautstarke Unterstützung in der Sandberghalle freuen.

Es spielten:
Stephanie Maier, Romina Mrosla (beide TW), Luisa Riek (4/1), Jasmin Armbruster (3), Silke Göttle (1), Julia Opl (4), Lea Wiczynski, Merle Scharf (2), Marina Trahorsch (1), Marion Schuller, Marisa Brenner (1), Jannika Mohr (5), Laura Neutz, Nina Heck (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.