H1 – Fleiner Handballer mit passabler Leistung gegen Drittligist TV Kirchzell (34:40)

Zum Abschluss ihrer Saisonvorbereitung empfingen am Sonntagnachmittag die  Fleiner Herren den in der 3. Liga Mitte spielenden TV Kirchzell.

Die Gäste waren tags zuvor mit einem Sieg gegen den HSG Coburg II in die neue Saison gestartet. Dies wirkte sich zunächst auch auf ihr Gastspiel in Flein aus. Die Männer von Heiko Karrer traten nachvollziehbar mit schweren Beinen an. Dies ermöglichte den Hausherren ein Spiel auf Augenhöhe. Nach anfänglichem ein bis zwei Tore Rückstand konnten die Grün-Weißen immer wieder egalisieren. Einen großen Anteil daran hatte Kapitän Kai Herrmann, dem fast alles gelang. Der knappe Rückstand zur Halbzeit von 17:19 gegen den Drittligisten spiegelt die gute Leistung des Teams von Reiner Kazmeier wider.

Nach Wiederanpfiff zogen die Gäste die Zügel deutlich an. Bis Mitte der zweiten Halbzeit hatte man sich auf sieben Tore (24:31) abgesetzt. Flein zeigte aber Moral, so dass sich der Rückstand in Grenzen hielt. Letztendlich deuten die 34 gegen einen Drittligisten erzielten Tore daraufhin, dass Flein im Angriff effektiver geworden ist. In der Abwehrarbeit ist noch etwas Luft nach Oben.

Der TV Flein bedankt sich bei Heiko Karrer und seinem Team, die für das Match ihren freien Sonntag geopfert haben.

TV Flein:

Brösch, G. Ziegler; Kloke (1), Braun (1), C. Ziegler (1), Joos (7), Track (1), Pitzke (1), Herrmann (11/4), Schilpp (2), Zwirner, Pavel (1), Reichert (3), Kroll (5).

TV Kirchzell:

Büchler, Löffelman; Polexenidis (6), Blank (2), Soloviov, Depp, Hauptmann (5), Ihmer (3), Meyer- Ricks (8), Osifa (8), Spies (7/2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.