H1 – Fleiner Herren erkämpfen sich ersten Heimsieg

Das Fleiner Team wollte unbedingt die Auftaktniederlage bei der SG Oberhausen- Unterhausen ausbügeln. Entsprechend motiviert ging das Team von Trainer Reiner Kazmeier in die Begegnung. Zunächst hatte man aber den Eindruck, dass dieses Vorhaben das Spiel der Grün- Weißen lähmte.  Nach ausgeglichenem Beginn profitierte der Gast immer wieder von zahlreichen Fleiner Fehlversuchen und Ballverlusten. Mangelhaftes Rückzugsverhalten der Einheimischen spielte dem Gegner in die Karten. Die Spieler des HCOB II nutzten dies aus und kamen zu mehreren Kontertoren. Stand nach 13 Minuten 4:6. Danach kam Grün- Weiß besser ins Spiel. Sven Kroll erzielte nach 20 Minuten den umjubelten 8:8 Ausgleich. Danach folgte ein regelrechtes Wechselspiel. Der Gegner legte mehrmals vor und Flein glich postwendend aus. Marius Braun und Kai Herrmann sorgten dann für die 13:12 Führung der Gastgeber zur Halbzeit. 

Nach Wiederbeginn war es zunächst weiterhin ein Kopf- an- Kopfrennen. 14:12, 15:16, 17:17,19:18 so die weiteren Spielstände. Beim 21:19 (45. Minute) durch Cedric Ziegler ging der TV erstmals mit zwei Toren in Front. Erst als Spielmacher Sven Kroll nach 48 Minuten mit zwei Toren für das 24:21 sorgte, deutete alles auf den ersten Heimsieg hin. Hinzu kam, dass sich jetzt bei Backnang/Oppenweiler II das Fehlen von drei Stammspielern negativ bemerkbar machte. So konnte die Fleiner Sieben in den Schlussminuten ihren Vorsprung deutlich ausbauen. Der 30:23 Sieg darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es noch mehrere Baustellen im Team der Fleiner gibt. 

Erfreulich war, dass zahlreiche Zuschauer (mit Masken) am Samstagabend ihre Mannschaft unterstützten. 

TV Flein:

Brösch, G. Ziegler; Kloke, Braun (6), C. Ziegler (3), Joos (4), Track (1), Pitzke (1), Herrmann (6/2), Schilpp (1), Reichert (2), Kachelmuß, Kroll (6),

HCOB Backnang/Oppenweiler II:

J. Erb, Hafner; Preßmar (1), Csauth (3), Lübke (7/4), Forch (2), Koch (2), Klassen (2), Marti, M. Erb (5), Czapek (1), Kreisz.

Zweiminuten:   TV 6           HCOB II  4 / 1 Disqualifikation

Siebenmeter:   TV 3/2        HCOB II  4/4 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.