Herren 1 – VERDIENTER DERBYSIEGER!!!!!!!!! Wir siegen souverän in Bönnigheim mit 26:30!

Über mangelnde Unterstützung konnten sich die Fleiner Handballer nicht beklagen. Über vierzig Anhänger machten sich auf den Weg in die Bönnigheimer Sporthalle.

Flein startete optimal in die Begegnung. Nach vier Minuten lag man bereits mit 1:4 in Front. Leider leistete man sich danach im Angriff einige Fehlwürfe und Fehlabgaben. Dies nützte Bönnigheim zu seinen Gunsten aus. Angetrieben vom erfahrenen Spielmacher Dominic Zäh bliesen die Gastgeber zur Aufholjagd. Vor allem das Zusammenspiel von Zäh mit seinem Kreisläufer Kai Strapko sollte Flein die ganzen sechzig Minuten nie ganz unterbinden können. So war es Timo Zundel, der in der 16. Minute für Bönnigheim zum 8:8 ausglich. Flein war aber nur kurz geschockt. Sieben, zum Teil sehr schön herausgespielte Treffer in Folge, sorgten für eine beruhigende 8:15 Führung nach 27 Minuten. Den Schlusspunkt in Hälfte eins setzte Marco Schilpp Sekunden vor dem Halbzeitpfiff beim 9:16.

Die zu erwartende Aufholjagd im zweiten Durchgang blieb zunächst aus. Auch als der Fleiner Spielmacher Sven Kroll in Manndeckung genommen wurde, erzielten seine Nebenleute wichtige Treffer. So auch der Abwehrspezialist Florian Pitzke, der sich mit zwei schönen Treffern in die Gruppe der Fleiner Torschützen einreihte. Wenn Bönnigheims Angreifer endlich einmal zum freien Schuss kamen, stand vor ihnen immer noch einer wie ein Fels in der Brandung. Torhüter Maximilian Brösch lieferte eine überragende Partie.
Nach dem 16:24 in der 44. Minute gab Fleins Trainer Payer den Spielern, die bisher auf der Bank schmorten, Gelegenheit sich zu beweisen. An der Überlegenheit der Grün-Weißen änderte sich jedoch nichts. Am Ende freuten sich alle über den 26:30 Derbysieg. Maßgebend für den Erfolg war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die gilt es jetzt auch am kommenden Sonntag, im Heimspiel gegen den noch verlustpunktfreien Tabellenführer TV Oeffingen, abzurufen.

TSV Bönnigheim:
Nicht, Schelling; Qual(3), Daub, Jonas May(2), Jaron May(4), Schuster, Herter(1), Zäh(7/1), Zundel(1), Layher, Strapko(8).

TV Flein:
Brösch, Ernst; Kloke(1), Ziegler(2), Scheitterlein, Joos(3), F. Pitzke(2), Herrmann(8/5), Zwirner, Pavel(3), Schilpp(2), Kachelmuß(4), Kroll(5).

Zweiminuten: TSV 4 TV 2
Siebenmeter: TSV 5/4 TV 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.