Souveräner Sieg der Fleiner Damen

HSG Hohenlohe 2 – TV Flein 11:29 (3:15)

Im Gegensatz zum Spiel gegen die TSG Heilbronn am vergangenen Wochenende traten die Fleiner Mädels gegen die HSG Hohenlohe 2 heute von der ersten Minute an hoch motiviert und siegeswillig auf.

Und das bekam der Gegner deutlich zu spüren. Die Abwehr ließ kaum ein Durchkommen zu. Romina Mrosla im Tor brachte zudem die Damen aus dem Hohenlohischen fast zur Verzweiflung und parierte Ball um Ball, egal ob es sich dabei um einen Wurf vom Siebenmeterpunkt oder aus dem Spiel heraus handelte. Die Fehler der Heimmannschaft wurden zudem konsequent durch schnelle Tore bestraft. Im Angriff präsentierten sich die Fleiner Mädels agil und dynamisch und schafften es so, immer einen Weg durch die gegnerischen Abwehr zu finden. Abgesehen von den technischen Fehlern und vergebenen Chancen konnte man auf Fleiner Seite mit dem Halbzeitstand von 3:15 zufrieden sein.

In der zweiten Spielhälfte wollten die Gäste wieder konzentrierter zu Werk gehen. Der Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut und der Gegner souverän besiegt. Glücklich feierten die Fleiner Damen mit den zahlreichen Fans einen weiteren Auswärtssieg. Dieser hätte sicherlich höher ausfallen müssen, sodass es nun daran geht, die gemachten Fehler zu analysieren und daran weiter zu arbeiten.

Für den TV Flein spielten:
Romina Mrosla, Stephanie Meier (TW), Jasmin Armbruster, Silke Göttle, Julia Opl, Marisa Brenner, Laura Neutz, Sandra Pawliczek, Anke Ulbrich, Brigitte Hufenbach, Merle Scharf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.