Trotz guter Leistung leider keine Punkte für Damen 1

Am Sonntag fuhren unsere Damen 1 zum Auswärtsspiel nach Schorndorf. Bereits unter der Woche wurde klar, dass man auf einige Spielerinnen krankheitsbedingt verzichten muss.
Somit standen die Vorzeichen für das Spiel nicht besonders gut, man reiste mit lediglich 11 Spielerinnen an.
Zur Beginn der Partie bemerkte man die Ausfälle noch nicht. Unsere Damen konnten das Spiel offen gestalten. Durch eine gute Abwehrleistung und einer konsequenten Torausbeute im Angriff konnte man sich bis zur 25. Minute ein kleines Polster von drei Toren erspielen (9:12). Allerdings lies die Konzentration kurz vor der Pause etwas nach und so konnte Schorndorf zum 12:12 ausgleichen.
In der Kabine waren sich die Fleiner Damen einig, dass man hier durchaus Punkte mitnehmen kann.
So startete man motiviert in die zweite Hälfte und lies sich in den Anfangsminuten nicht abschüttelt sondern konnte immer ausgleichen. Nachdem man in der 44. Minute sogar in Führung gehen konnte schienen die Kräfte jedoch leider endgültig nachzulassen. Durch einen 4:0 von Schorndorf geriet man mit drei Toren in Rückstand. Die Mannschaft versuchte dennoch die drohende Niederlage abzuwenden aber leider wirkten die Schorndorfer gegen Ende der Partie frischer. Die Heimmannschaft konnte ihren Vorsprung weiter ausbauen, sodass man sich am Ende mit 27:20 etwas zu deutlich geschlagen geben musste.

Trotz der Niederlage zeigte die Mannschaft insgesamt ein gutes Spiel, in dem die Einstellung und Einsatzbereitschaft auf jeden Fall stimmten. Hoffentlich schaffen es die Fleiner die gute Stimmung in die nächsten Spiele mitzunehmen um das Punktekonto weiter aufzubessern.
Die Mannschaft möchte sich auch bei den Jugendspielerinnen Jannika, Luisa und Katharina bedanken die direkt nach ihrem A-Jugendspiel nach Schorndorf reisten um die an diesem Tag zahlenmäßig schwach besetzte Damenmannschaft zu unterstützen.

Das nächste Auswärtsspiel findet kommenden Sonntag in Hohenacker statt. Anpfiff in der Gemeindehalle ist um 15:40 Uhr.

Es spielten: Stephanie Maier, Romina Mrosla (beide TW), Luisa Riek (6/1), Jasmin Armbruster, Merle Scharf (2), Marina Trahorsch (2), Marion Schuller (1), Vanessa Klenke (3/1), Katharina Blind (1), Jannika Mohr (3), Nina Heck (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.