Zu wenig Absprache in der Abwehr

HSG Lauda / Mergentheim – TV Flein2 26:19 (HZ 14:10)

Nach ihrem Heimsieg im letzten Spiel gegen den SV Heilbronn am Leinbach war die zweite Fleiner Damenmannschaft am Sonntag im Auswärtsspiel gegen die HSG Lauda/Mergentheim sehr motiviert erneut zu punkten.
Der Gastgeber erwischte zwar den besseren Start, dennoch konnten die Fleiner Mädels bis zur 28. Spielminute beim Stand von 11:10 den Anschluss halten. In den letzten beiden Minuten vor dem Pausenpfiff mussten der TV durch mangelnde Absprache in der Abwehr allerdings noch drei Gegentore hinnehmen, sodass es in der Halbzeit 14:10 für die HSG stand.
Mit dem festen Vorsatz sich in der Abwehr besser abzusprechen und vorne mehr Druck zu machen ging die junge Fleiner Mannschaft in die zweite Halbzeit und hatte mit zwei toll erkämpften Bällen und folgenden Toren einen guten Start. Darauf gab es allerdings erneut große Abstimmungsschwierigkeiten und fehlende Aggressivität in der Abwehr. Man musste fünf aufeinander folgende Tore von Mandy Harbich hinnehmen und konnte neun Minuten lang selbst keinen Treffer erzielen. 15 Minuten vor Spielende, beim Stand von 22:16, hatten unsere Mädels in doppelter Überzahl die Chance wieder an den Gastgeber heranzukommen. Durch viel zu überhastete Abschlüsse und zu wenig Druck konnte diese allerdings nicht genutzt werden und so endete die Begegnung schließlich mit 26:19 für die HSG Lauda/Mergentheim.
An dieser Stelle vielen Dank an Martin Beil, der als Trainier für dieses Spiel eingesprungen ist.
Außerdem gute Besserung an Theresa Beil, die sich eine Verletzung am Knie zuzog.

Jetzt heißt es Kopf hoch für das nächste Spiel! Dieses findet nächsten Samstag um 17 Uhr in der Stauferhalle in Bad Wimpfen statt. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung!

Für den TV Flein spielten:
Sandra Wolf (4), Yvonne Kupper (8/5), Julia Rudolph, Theresa Beil (1), Lea Ohr (3), Jessica Vogel, Laura Kloth, Madleen Happold, Pauline Hochstetter (3/1), Alisa Lobmüller, Annika Nellinger, Lena Helber (TW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.