H1 – Flein in Schorndorf unter Zugzwang

Zwei bittere Niederlagen innerhalb nur einer Woche gab es zuletzt für die Fleiner Handballer. Dies musste das junge Team erst einmal verdauen. Coach Jelinic war daher in den Trainingseinheiten vor allem auch als Motivator gefordert.
Noch liegt der TV mit einem positiven Punktverhältnis von 12:8 auf dem vierten Tabellenplatz. Bei der Ausgeglichenheit der Liga führen aber weitere Punktverluste zwangsläufig in die untere Tabellenregion. Dies möchte die Mannschaft natürlich vermeiden.
Am Sonntag ist die Fleiner Sieben um 18:00 Uhr zu Gast bei der SG Schorndorf. Die SG hatte zu Beginn der Saison mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen. Dies scheint jetzt ausgestanden zu sein. Am letzten Samstag gab es einen deutlichen Sieg in Großbottwar. Mit Adrian Wehner ist ein ehemaliger Zweitliga- spieler Dreh- und Angelpunkt der SG.
Auf Fleiner Seite ist der Einsatz von Mika Pavel fraglich. Dafür wird Marc Weipert
wieder dabei sein. Aber ohne Wenn und Aber, der TV muss jetzt liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.