Herren 1+++Premiere in der Landesliga erfolgreich+++

Viele Fragezeichen gab es vor dem ersten Rundenspiel in der Landesliga.
Flein musste auf drei Stammspieler verzichten und mit der SG Weinstadt kam der Vorjahresvierte der Landesliga nach Flein. Hinzu kam, dass die SG erst vor kurzem im HVW-Pokal klar gegen Württembergligisten SKV Oberstenfeld erfolgreich war.

Beide Teams kamen zäh in die Begegnung. Auf beiden Seiten wurden im Angriff reihenweise die besten Chancen vergeben. Dies war allerdings auch ein Verdienst der starken Torhüter.
Sage und schreibe erst nach acht Minuten brach Joshua Wüstholz den Bann beim 1:0 für den TV. Danach wechselte die Führung in schöner Regelmäßigkeit, ohne dass sich ein Team absetzen konnte. In der 20 Minute, beim Stande von 6:6,
scheiterten direkt nacheinander Tim Gröger und Sven Kroll am Siebenmeterpunkt.
Beim nächsten Siebenmeter versuchte sich der Youngster Mika Pavel und war zum 9:7 erfolgreich. Nach weiteren Toren durch Gröger, Scheitterlein, Gröger und Pavel baten die Schiedsrichter beim 13:10 für Flein zum Pausentee.

Bei Wiederbeginn erhöhte Flein den Druck im Angriff und lag nach 34 Minuten bereits mit 16:11 in Front. Weinstadt versuchte es jetzt regelmäßig mit dem siebten Feldspieler. Dank einer starken Fleiner Abwehr änderte dies aber nichts an der Überlegenheit der Heimmannschaft.

Zwei Tore in Folge durch Pavel führten nach 40 Minuten zu einer beruhigenden 18:11 Führung. Nach dem 20:12 in Minute 47 durch den starken Sven Kroll war die Messe gelesen.

Zwei schöne Tore aus dem Rückraum durch Patrick Kachelmuß besiegelten die 25:16 Niederlage der SG Weinstadt.

Hervorzuheben ist heute eine starke Leistung der Abwehr im Zusammenspiel mit Torhüter Philipp Rupprecht. Im Angriff muss Flein noch zulegen.

Aufstellungen
TV Flein:
Rupprecht, Brösch, Fasano (n.e.),
Weipert, S. Wüstholz, Schilpp (4), Scheitterlein (4), Joos (2), Gröger (2), J. Wüstholz (2), Pavel (5/3), Kachelmuß (2), Kroll (4), V. Pitzke

SG Weinstadt:
Schwegler, Zerweck, Reber (1), Wilhelm (3/2), Louis (1), Brianinovic (1), Boland (2), Rühle (2/1), Striebich (2), Lederer, Freidel, Köhn (2), Stäudtle, Heueck (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.