D2 – Deutlicher Heimsieg in der Sandberghalle

Am Samstagabend bestritt man das zweite Heimspiel der Saison gegen die HSG Taubertal. Da die Premiere in der Sandberghalle schief gegangen war, und auch die restlichen Spiele noch nicht zu 100% den geplanten Vorstellungen entsprach, war man hoch motiviert die Punkte am Sandberg zu behalten.
Die Vorzeichen standen, mit den urlaubs – bzw. krankheitsbedingten Ausfällen von Julia Riedel und Lea Braun, aber auch dieses Mal, vor allem im Rückraum, nicht sonderlich gut.

Pünktlich um 18.00 Uhr pfiff Schiedsrichter Lloydl die Partie an. Der Start verlief wie geplant, von Anfang an Druck machen, und zeigen welche Mannschaft in der Sandberghalle zuhause war. Durch schnelles Spiel nach vorne, leuchtete in der 6. Minute ein 4:0 für den TV von der Anzeigetafel. Nach kurzen Nachlässigkeiten in der Abwehr konnte die HSG zwischenzeitlich auf 4:2 und 6:3 verkürzen, doch die Mädels vom TV erhöhten kontinuierlich. Als man sich zur Halbzeit 12:5 trennte, herrschte auf Fleiner Seite ein erleichterndes Aufatmen.
Doch die Ansage von Trainerin Daniela Thulke war klar, nachlassen durfte man jetzt auf keinen Fall und schon gar nicht auf dem Vorsprung ausruhen. Die Abwehr stand gut, aber vorne schlichen sich doch ab und an zu viele leichtsinnige Fehler ein.
Zurück auf dem Platz machte man eigentlich dort weiter wo man aufgehört hatte. Die Abwehr stand gut, auch wenn nicht in gewohnter Aufstellung. Alles was den Weg auf das Tor fand, wurde von unseren beiden gut aufgelegten Torhüterinnen gehalten.
Die Gastgeberinnen legten immer weiter nach, und als in der 48. Minute das 20:7 durch Fabienne Steller fiel, war auch der letzte Zweifel vergangen.
Die letzten 10 Minuten plätscherten so vor sich hin, die Kunst war des die Konzentration trotzdem noch aufrecht zu erhalten. Dies gelang doch zum größten Teil der 60 Minuten, und am Ende konnte der TV sich über ein deutliches 25:8 freuen.
Am 01.11.21 sind die Mädels zu Gast bei der SG Degmarn-Oedheim, sicherlich die schwerste Aufgabe dieser Saison. Wir würden uns auch dort über so eine tolle Unterstützung freuen! 

Für den TV Flein spielten: Ann-Katrin Braun, Jana Häberle (beide TW), Stephanie Henrich (3), Janina Amon (3/3), Johanna Hüfner, Julia Böhner (1), Jessica Vogel (3), Anke Ulbrich (1), Julia Brenner (2), Fabienne Steller (7/2), Annika Nellinger (1), Marisa Brenner (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.