D2 – Niederlage der Damen 2 in Neckarsulm

Am vergangenen Sonntag machte sich die zweite Fleiner Damenmannschaft auf den Weg nach Neckarsulm zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison. Aufgrund der Tabellensituation und mit einer voll besetzten Bank war klar, dass man dieses Spiel für sich entscheiden möchte. Doch bereits die Vergangenheit zeigte, dass sich die Fleinerinnen auswärts des Öfteren schwer taten. Und auch dieses Mal fand die Mannschaft in fremder Halle nicht zu ihrer Form.
Das Spiel startete gut für den TV Flein. Durch ein schönes Tor von Theresa Beil konnte man mit 1:0 in Führung gehen. Doch dies sollte auch die einzige Führung der Fleiner in diesem Spiel werden. Die schnelle Mittespielerin der Neckarsulmer Sport-Union schaffte es immer wieder gekonnt ihre Mitspielerinnen frei zu spielen oder selber zum Torerfolg zu kommen. Dennoch konnte der TV Fein bis zum 7:7 mithalten. Bis zur Halbzeit erkämpfte sich die NSU allerdings einen Drei-Tore-Vorsprung zum 12:15.
In der zweiten Halbzeit nahm man sich vor, in der Abwehr kompakter zu agieren und vorne die Konzentration zu erhöhen und somit die technischen Fehler zu minimieren. Dies sollte allerdings zu keinem Zeitpunkt des Spiels gelingen. Den zahlreich mitgereisten Fans bot sich auch in Halbzeit zwei kein anderes Bild. So erzielte die starke Linksaußenspielerin der NSU in der 44. Minute erstmals einen 6-Tore Vorsprung. Die Fleiner Damenmannschaft konnte infolge nur noch Ergebniskosmetik betreiben und den Vorsprung auf 4 Tore verkleinern zum Endstand von 24:28.
Die Damen 2 des TV Fein haben nun noch 3 Heimspiele. Diese gilt es zu gewinnen. Am nächsten Sonntag, den 25.03., empfängt der TV Flein den Tabellennachbarn
aus Weinsberg um 12:45 Uhr in heimsicher Sandberghalle. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen.

Es spielten: Jana Häberle, Pia Schneider (beide TW); Julia Brenner (1), Lisa Ueltzhöfer (6/4), Elisa Deininger, Julia Rudolph, Theresa Beil (3), Jessica Vogel (1), Brigitte Hufenbach (4/3), Yvonne Kupper, Hannah Wüstholz (1), Pauline Hochstetter (5), Annika Nellinger (3), Johanna Schiefer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.