Damen 1 – Gewonnener Punkt im Spitzenderby

TV Flein – NSU 2 23:23 (12:14)
#grünweiß #wirsindflein #derby #gefühltersieg #diegeilstenfansderwelt

Am vergangenen Sonntag, den 02.02.20, trafen unsere Fleiner Mädels um 15 Uhr zum ersten Heimspiel im Jahr 2020 in der Sandberghalle auf die Neckarsulmer Sport-Union 2. Das Hinspiel in der Pichterichhalle konnten die Fleinerinnen in letzter Sekunde mit 24:23 für sich entscheiden. Deshalb war klar, dass es auch dieses Mal kein Selbstläufer werden würde und das Derby nicht ohne Kampf zu gewinnen war.
Hochmotiviert und mit einer stabil stehenden Abwehr gelang es den grün-weißen Mädels sich einen 2:0 Vorsprung zu erspielen. Doch durch ein paar Abspracheschwierigkeiten in der Abwehr brachten sie ungewollt die NSUlerinnen ins Spiel, sodass es nach 4 Minuten bereits 3:3 stand. Viel Bewegung ohne Ball im Angriff und treffsichere Abschlüsse führten zu einem 3-0 Lauf (9.). Dabei gelang es den Mädels leider nicht diesen Vorsprung weiter auszubauen, denn Unkonzentriertheiten und technische Fehler im Angriff, sorgten für einen Ausgleich zum 10:10, weshalb man in der 20. Minute die erste Auszeit nehmen musste. Die Auszeit brachte jedoch nicht das gewünschte Ergebnis und die Neckarsulmerinnen bauten ihren Vorsprung weiter auf 11:14 aus. Mit einem genialen Wurf von der Mittellinie gelang es Jannika Mohr eine Sekunde vor Halbzeitpfiff auf 12:14 zu verkürzen. Für die zweite Hälfte des Spiels wollte man die technischen Fehler versuchen zu minimieren und in der Abwehr aggressiver dagegenhalten. Leider war der Start in die zweite Halbzeit nicht optimal, sodass unsere Fleiner Mädels weiter in Rückstand gerieten (15:19). Durch schöne Anspiele an den Kreis, einer konsequenten Abwehr und viel Bewegung im Angriff kämpften sich die Fleinerinnen zurück ins Spiel, zu einem Spielstand von 20:21. Nun waren noch 5 Minuten zu spielen. Die komplette Halle stand hinter der Mannschaft und unterstützte lautstark die Mädels. Diese setzten nochmals letzte Energiereserven frei und hielten kampfstark dagegen. In den letzten 10 Sekunden gelang Jana Herkert der Ausgleichstreffer zum Endstand von 23:23.
Durch einen starken Zusammenhalt und einen großen Kampfgeist können die Fleiner Mädels sehr stolz auf sich sein und ergatterten damit zuhause verdient einen Punkt im Spitzenderby.

Das Team bedankt sich für die gefüllte Sandberghalle und die gute Stimmung der Fans und würde sich auch beim nächsten Auswärtsspiel am Samstag, den 08.02.2020 um 20:00 Uhr über eine tatkräftige Unterstützung gegen die SG H2Ku Herrenberg 2 in der Markweghalle in Herrenberg freuen.

Es spielten: Vanessa Amon, Selina Pezzi (beide TW), Leonie Kreis (1), Hannah Wüstholz, Marina Trahorsch (1), Jana Herkert (2), Jasmin Baumann (6), Jannika Mohr (1), Isabel Rodrigo (4), Elena Seiz (4), Laura Neutz (2), Angelina Kny, Nicole Trabert (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.