Damen 1 – Liegengelassene Chancen kosten dem TV Flein den Sieg

TV Flein : SF Schwaikheim 21:27

Schon vor dem Spiel war den Damen aus Flein klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. Immerhin stand der SF Schwaikheim zu diesem Zeitpunkt mit 8:2 Punkten an zweiter Stelle der Tabelle. Jedoch wollten es die Mädels den Gästen nicht einfach machen und von Anfang an dagegenhalten.

Doch die ersten 10 Minuten der ersten Halbzeit liefen für unsere Damen nicht wie geplant. Das Spiel startete schnell und Schwaikheim konnte schon nach knapp 4 Minuten mit einem 4:0 Tore Lauf davonziehen. Der erste und zweite Treffer seitens des TV Flein gelangen durch Elena Seiz und Marina Trahorsch. Da das Spiel für den TV Flein nicht so richtig laufen sollte, sah sich Trainer Denis Braun bereits nach gut 8 Minuten gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Er forderte die Mannschaft auf, konsequenter in der Abwehr zu arbeiten und sprach die Chancenverwertung an. Ab diesem Zeitpunkt stand die Abwehr besser, jedoch machte die Chancenverwertung den Mädels weiter zu schaffen. Bis zur Halbzeit kämpften sich die Mädels trotzdem zurück und kamen auf 10:13 Tore heran.

In der Halbzeit sprach man an, dass hier was zu holen sei, wenn jede der Mädels 100% geben würde. Der Anfang der zweiten Halbzeit lief auch wie erhofft für die Fleiner Mädels. Mit zwei Toren durch Jannika Mohr und Isabel Rodrigo konnte man erstmals auf ein Tor an die Gäste aus Schwaikheim herankommen. Die Abwehr stand gut und auch die Chancen wurden nun besser genutzt. In der 37. Minute fiel dann durch Elena Seiz der Ausgleich (15:15), und durch zwei weitere Tore durch Elena Seiz und Jasmin Baumann führte der TV Flein erstmals in dieser Partie (17:15). Leider sollte dies die einzige und letzte zwei-Tore Führung in diesem Spiel sein. Zwar konnte man noch einmal in Führung gehen, jedoch gelang es nicht diese Führung auszubauen. Nach einer Auszeit seitens der Gäste in der 46. Minute schlichen sich bei den Mädels Fehler ein und die Bälle wollten nun den Weg ins Tor nicht mehr finden. Durch kleine Fehler bei der Absprache in der Abwehr und einigen verwandelte 7-Meter für den SF Schwaikheim stand es in der 56. Minute 20:23 für die Gäste. In den nächsten 4 Minuten erzielte der TV Flein nur noch ein Tor. Am Ende trennen sich die Mannschaften mit 21:27, wobei diese Niederlage für die Leistung der Mädels des TV Flein definitiv zu hoch ausgefallen ist.

Trotz der Niederlage hat man gesehen, dass der TV Flein als Aufsteiger auch Mannschaften mit Aufstiegsambitionen Paroli bieten kann.

Jetzt heißt es nach vorn schauen, um im nächsten Heimspiel gegen den SV Remshalden zu punkten. Dieses findet am 3.11.2019, um 17 Uhr in der Sandberghalle statt.

Die Mannschaft bedankt sich für die lautstarken Fans, die sie wieder einmal toll unterstützt haben.

Es spielten: Vanessa Amon, Selina Pezzi (beide Tor), Leonie Kreis (1), Hannah Wüstholz (1), Marina Trahorsch (2), Jana Herkert, Jasmin Baumann (1), Jannika Mohr (7), Isabel Rodrigo (1), Laura Neutz, Elena Seiz (6/1), Angelina Kny (1), Nicole Trabert (1), Pauline Hochstetter

Auf der Bank: Klaus Kupka, Denis Braun, René Müller, Denise Steller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.