Damen 1 – mit Kampf und Wille zum Derbysieg

Neckarsulmer Sport Union : TV Flein 23:24

Am vergangen Samstag waren die Fleiner Damen 1 in Neckarsulm gefordert. Favorit der Partie waren klar die Neckarsulmerinnen. Aber auch die Aufsteigerinnen aus Flein waren heiß auf die Partie und wollten die Gegnerinnen so lange wie möglich ärgern – mit Erfolg!

Das Spiel startete ziemlich ausgeglichen. Neckarsulm legte vor die Fleinerinnen zogen nach (13´5:5, 17`7:6). Darauf folgten leider zu viele technische Fehler, Fehlwürfe und Abstimmungsprobleme in der Abwehr, die die Gastgeberinnen konsequent nutzen (22`12:7, 29`14:8). Durch einen Treffer in letzter Sekunde von Angelina Kny wurde beim Stand von 15:10 die Seiten gewechselt.

In der Kabine motivierte man sich gegenseitig, dass definitiv noch Luft nach oben ist und man keinesfalls aufgeben darf. Auch das Trainergespann Braun/Müller forderten die Spielerinnen auf, in der Abwehr konsequenter zusammen zu arbeiten damit es für die Neckarsulmerinnen so schwer wie möglich wird. „Wenn es hier etwas zu holen gibt, dann nehmen wir es mit“ wiederholte Braun wie bereits der Heilbronner Stimme gegenüber.

Und so viel sei vorweggenommen, es gab etwas zu holen!

Die Gäste starteten hochmotiviert in die zweite Halbzeit und kämpfte sich über ein 17:11´34 und 17:13´33 zu einem 17:15´38 heran. Die Abwehr stand besser, im Mittelblock koordinierten Jana Herkert und Jasmin Baumann die restliche Abwehr, falls doch mal ein Ball den Weg Richtung Tor fand entschärften diese immer wieder die Torhüterinnen. Vorne setzte Mittelspielerin Elena Seiz ihre Mitspielerinnen oder sich selbst in Szene. Die Fleinerinnen ließen nicht locker und die Neckarsulmerinnen schienen zeitweise einfallslos. Beim Stand von 22:21 in der 55 Minute war klar, dass hier Großes passieren kann. Die mitgereisten Fleiner Fans holten nochmal alles aus sich raus und feuerten die Mannschaft lautstark und mit Leidenschaft an. Es herrschte eine Stimmung, die einfach unbeschreiblich war.

Alles passte, die Mannschaft war heiß den Gastgeberinnen die Punkte zu klauen, die Stimmung war am Siedepunkt. Der viel umjubelte Ausgleichstreffer durch Elena Seiz (23:23 59´) war kaum zu fassen. Die Fleiner Frauen blieben weiterhin konzentriert in der Abwehr.

Marie-Katrin Zentler entschärfte den letzten Wurf der Neckarsulmerinnen gekonnt, Auszeit Flein. Auf der Uhr waren noch 15 Sekunden zu spielen, Mannschaft und Trainer waren sich einig, die Zeit sicher runter spielen, keine Risikopässe.

Anpfiff – Spielzug – Siegtor in letzter Sekunde durch Jasmin Baumann!!

Unfassbar, alle Fans und die Mannschaft waren am Ausrasten. Endstand 23:24.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und den besten Fans der Welt im Nacken, ist es den Fleinerinnen gelungen die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen und haben damit das ein oder andere Saisonziel der Neckarsulmerinnen zu Grunde gelegt.

Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans für die absolut geile Unterstützung und Stimmung. Ohne euch wäre der Sieg so nicht möglich gewesen.

Das nächste Spiel findet kommenden Sonntag, 13.10 in heimischer Halle gegen den H2KU Herrenberg statt. Auch hier hoffen wir wieder auf lautstarke Unterstützung.

Es spielten: Selina Pezzi, Marie-Katrin Zentler (beide Tor), Leonie Kreis 2, Hannah Wüstholz, Marina Trahorsch 4, Jana Herkert, Jasmin Baumann 4/1, Jannika Mohr 1, Isabel Rodrigo 3, Laura Neutz 3, Elena Seiz 5/2, Angelina Kny 1, Nicole Trabert, Pauline Hochstetter 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.